Immer mehr Menschen sind von dem ätherischen China Öl begeistert, doch was steckt eigentlich konkret dahinter?

Es handelt sich hier um ein vollkommen reines und pflanzliches Präparat. Zusatzstoffe oder andere inhaltliche Bestandteile sind nicht enthalten, ebenso kein Alkohol. Der Hauptwirkstoff im China Öl ist Pfefferminzöl. Es kann beispielsweise zur Behandlung von Erkältungskrankheiten inhaliert werden und hilft so, die oberen Atemwege zu befreien. Es kann jedoch auch bei krampfartigen Magen-Darm-Beschwerden zum Einsatz kommen. Muskuläre Schmerzen, sogenannte Myalgien, können mit China Öl ebenfalls sehr effizient gelindert werden.

China Öl 10 ml kaufen

Angebot
China-Oel 10 ml
4 Bewertungen
China-Oel 10 ml
  • Menge: 10ml
  • bei krampfartigen Gallen- oder Magen-Darm-Beschwerden
  • bei einer Erkältung

China Öl 25 ml kaufen

China-Oel 25 ml
22 Bewertungen
China-Oel 25 ml
  • Menge: 25ml
  • bei krampfartigen Gallen- oder Magen-Darm-Beschwerden
  • bei einer Erkältung

China Öl 100 ml kaufen

China-Oel 100 ml
10 Bewertungen
China-Oel 100 ml
  • Menge: 100ml
  • bei krampfartigen Gallen- oder Magen-Darm-Beschwerden
  • bei einer Erkältung

China Öl Inhalator kaufen

China-Oel Inhalator, 3 St
3 Bewertungen
China-Oel Inhalator, 3 St
  • PZN-08763022
  • Sonstiges
  • Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Pure Natur für die Gesundheit des Menschen

Das China Öl ist ein frei verkäufliches Arzneipräparat, das bedeutet, dass keine ärztliche Verordnung für den Erwerb notwendig ist. 1957 wurde das Öl erstmals auch in Deutschland zum Verkauf zugelassen und ist seitdem in fast jeder Apotheke erhältlich. In insgesamt 40 Ländern wird das China Öl mittlerweile zum Kauf angeboten. Im Jahr 2004 wurde es sogar von der Universität in Würzburg zu „Arzneipflanze des Jahres“ ernannt. Das spiegelt den hohen Wert dieses natürlichen Produktes für die Gesundheit des Menschen wider.

Wofür kann es zur Anwendung kommen?

Das China Öl kann äußerlich und auch innerlich zur Anwendung kommen. Grundsätzlich stammt das Öl aus der Pfefferminze. Minze löst bekanntermaßen Magen-Darm-Krämpfe, regt den Gallenfluss sowie den Appetit an und wirkt zudem blähungstreibend.

Des Weiteren stimuliert Minze die Kälterezeptoren der Haut und blockiert somit die Schmerzweiterleitung. Auch geschwollene Schleimhäute können damit angenehm gekühlt werden. Pfefferminzöl kann im Rahmen grippaler Infekte auch inhaliert werden: Dadurch kann festsitzender oder zäher Schleim verflüssigt und aus dem Körper herausbefördert werden. Ebenso kann ein lästiger Husten mit China Öl wirksam beruhigt werden.

Aus den frisch geernteten und noch blühenden Zweigspitzen der Minze wird das China Öl gewonnen. Durch eine Destillation mit Wasserdampf wird daraus das wertvolle ätherische Minzöl extrahiert. Dieses frische Destillat enthält rund 90 Prozent Menthol, eine weiße und kristalline Substanz, die ausgezeichnet in Öl löslich ist.

Das Menthol hat einen intensiv kühlenden Effekt, wodurch die Empfindsamkeit der Haut für äußere Reize herabgesetzt wird. Somit kann es sehr gut zur Schmerzbehandlung angewendet werden. Gleichzeitig wirkt Menthol jedoch stark reizend und sollte somit auf keinen Fall im Augenbereich aufgetragen werden.

Wirkung

China Öl, das ätherische Pfefferminzöl, wird ursprünglich in China kultiviert. Der inhaltliche Hauptbestandteil ist Menthol.

Das Öl wirkt durchblutungsfördernd, krampflösend und auch keimtötend: Aus diesem Grund ist das Anwendungsspektrum sehr breit gefächert. China Öl gilt als ein hochwirksames Mittel zur Linderung verschiedener Beschwerden wie beispielsweise Entzündungen, Schmerzen, Erschöpfungszustände oder Krämpfe.

Es kann lokal angewendet werden und so beispielsweise als Massage-Öl oder im Rahmen der Akupressur verwendet werden. Es kann jedoch auch in Wasser aufgelöst werden und somit zur Linderung von Magen-Darm-Beschwerden zum Einsatz kommen.

Ganz egal, ob zur Linderung muskulärer Schmerzen, für ein leichteres Durchatmen oder zur allgemeinen Stärkung der Gesundheit: China Öl ist ein echt natürliches Allround-Talent. Zahlreiche Menschen nutzen es auch gegen Kopfschmerzen und sind begeistert von den positiven Resultaten. Das Öl kann vorsichtig auf die Schläfen aufgetragen werden, darf jedoch keinesfalls in die Augen gelangen, um Reizungen und Sehschäden zu vermeiden.

Wie lässt sich das China Öl anwenden?

Die Anwendungsgebiete des China Öls sind sehr facettenreich. Wer von den positiven Eigenschaften und Wirkungen des Öls profitieren möchte, sollte die allgemeinen Einnahme- und Dosierungsempfehlungen auf jeden Fall genau einhalten. Der Arzt kann im Einzelfall eine individuelle Einnahme verordnen.

Für die innerliche Anwendung liegt die mittlere Tagesdosis bei sechs bis zwölf Tropfen. Das bedeutet, dass ungefähr zwei bis drei Mal täglich, drei bis vier Tropfen China Öl einzunehmen sind.

Wer das Öl inhalieren möchte, sollte zwei bis drei Mal täglich, drei bis vier Tropfen in 300 Milliliter heißes Wasser geben. Lassen Sie während der Inhalation die Augen geschlossen, da die Dämpfe sonst reizend wirken können.

Für die äußerliche Anwendung können einige Tropfen des Öls auf die betreffende Hautstelle einmassiert werden.

Zur Behandlung von Erkältungskrankheiten können zwei bis drei Tropfen mit heißem Wasser vermischt und schluckweise getrunken werden. Ebenso wirkt es sehr wohltuend, die Brust, den Nacken und auch den Hals mit einigen Tropfen des China Öls einzureiben.

Wer Magen-Darm-Krämpfe lindern möchte, sollte drei bis vier Tropfen China Öl, aufgelöst in lauwarmem Wasser trinken. Im Idealfall sollten Sie die Mischung auf nüchternem Magen trinken.

Zur Behandlung von Myalgien (Muskelschmerzen) kann die schmerzende Stelle mit einem beträufelten Baumwolltuch oder einem Wattepad behandelt werden.

Auch nervenähnliche Schmerzen wie beispielsweise Kopf- oder Nackenschmerzen können damit behandelt werden. China Öl hat sich auch sehr zur Abwehr von Insekten sowie zur Behandlung von Insektenstichen bewährt.

Nach einem Insektenstich kann das Öl den lästigen Juckreiz lindern. Dafür können Sie einige Tropfen auf einen Waschlappen geben und diesen für mindestens 30 Minuten auf die schmerzende oder juckende Hautpartie legen.

Grundsätzlich gibt es keine begrenzte Einnahmedauer. Dennoch sollten Sie das Öl ohne ärztlichen Rat nicht länger als sieben Tage einnehmen. Auch bei immer wiederkehrenden Beschwerden ist es sehr ratsam, einen Arzt zu konsultieren, da es im individuellen Fall bessere Behandlungsmöglichkeiten geben kann.

China Öl kaufen – was ist zu beachten?

In einigen Fällen sollten Sie von einem Kauf oder gar einer Anwendung absehen. Solche Kontraindikationen liegen beispielsweise in folgenden Fällen vor:

  • Verschluss der Gallenwege oder sonstige Gallenerkrankungen
  • Gallenblasenentzündungen
  • Gallensteine
  • Schwere Leberschäden.

Sollten Sie unsicher sein, sollen Sie immer im Vorfeld Rücksprache mit Ihrem Arzt halten.

Für Säuglinge und Kleinkinder, die das zweite Lebensjahr noch nicht vollendet haben, ist China Öl nicht zu empfehlen. Insbesondere im Gesicht, beispielsweise im Bereich der Nase, darf es nicht angewendet werden, da es im schlimmsten Fall zu einem Atemstillstand kommen kann.

Bei Kindern, die das 12. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, darf das Öl nur bei bestimmten Beschwerden angewendet werden. Sprechen Sie auch hier im Vorfeld lieber mit Ihrem behandelnden Haus- oder Kinderarzt.

Zur Anwendung des China Öls in der Schwangerschaft gibt es derzeit keine wissenschaftlichen Erkenntnisse, die gegen eine Anwendung sprechen. Ein schädlicher Einfluss auf die embryonale Entwicklung ist also nicht zu erwarten.

Mütter die stillen, sollten das China Öl jedoch nicht auf der Brust einreiben, um zu vermeiden, dass ihr Baby damit in direkten Kontakt kommt.

dm, Rossmann, Apotheke

China öl ist auch in Drogerien wie dm und Rossmann sowie in Apotheken erhältlich.