CBD Tropfen kaufen in Deutschland – CBD Tropfen Online Shops & Apotheken

Herzlich willkommen bei unserer Übersicht von seriösen CBD Tropfen Online Shops mit Lieferung nach Deutschland, Österreich und die Schweiz. In unserer Tabelle stellen wir alle uns bekannten Stores vor, die unseren Qualitäts Check bestanden haben.

CBD Tropfen online kaufen

Die Präparate sind im allgemeinen in Konzentrationen von 5% – 20% erhätltlich. Höhere Konzentrationen bietet die Darreichungsform CBD Paste.

Viele der Shops bieten neben dem CBD Hanföltropfen auch weitere CBD Produkte wie CBD Paste, Kristalle, Kapseln, Liquid oder Cremes und Salben an.

Die besten CBD Tropfen Shops für Deutschland, Österreich und Schweiz

CBD Tropfen kaufen – Liste von seriösen Anbietern.

ShopProdukteVersandZahlungZum Shop
Top-Empfehlung
Testsieger


hempamed
Hempamed
CBD Öl bis 20%
Hempamed Test
1-3 Tage Lieferzeit
3,60€ Versandkosten
Kreditkarte
Sofortüberweisung
Rechnungskauf über Klarna
Weiter
Empfehlung

nordic-oil
Nordic Oil
CBD Öl, Kapseln & E-Liquid
Hanftee, Pflegeprodukte
Nordic Oil Test
1-3 Tage Lieferzeit
4,95€ Versandkosten
Versandkostenfrei ab 29,99€
Kreditkarte
PayPal
Rechnung (Klarna)
Sofortüberweisung
Weiter
Empfehlung
Canobo
Canobo
CBD Öl
CBD Wellness & Sport Artikel
3-5 Tage Lieferzeit
Versandkostenfrei ab 40,00€
Sofortüberweisung,
Rechnung (über Klarna)
PayPal
PayPal Express
Weiter

cbd-vital
CBD Vital
CBD Öl & Kapseln
CBD Supplements
Kosmetik, Hanftee
CBD für Tiere (Hund & Katze)
CBD Vital Test
Schnelle Lieferung
Immer versandkostenfrei
eps
Giropay
Kreditkarten
Vorkasse
Rechnung (Klarna)
Ratenkauf (Klarna)
Sofortüberweisung
Weiter

green-offizin
Green Offizin
CBD Öl bis 10%2-3 Tage Lieferzeit
Versandkostenfrei ab 39,00€
Kreditkarte
Lastschrift
PayPal
Überweisung
Weiter
cbdwelt
CBD Welt
CBD Öl, Paste, Kapseln, E-Liquids, Creme, Salbe, Öl1-4 Tage Lieferzeit
Versandkostenfrei ab 45€
Kreditkarte
Nachnahme
Sofortüberweisung
Überweisung
Weiter

Candropharm
CBD Öl bis 25%
Kristalle, CBD für Hunde und Katzen
2-4 Tage LieferzeitBitcoin
Giropay
Kreditkarte
Sofortüberweisung
Vorkasse
Weiter
breathe organics
Breathe Organics
CBD Öl, E-Liquids1-3 Tage Lieferzeit
Versandkostenfrei in Deutschland
Kreditkarte
Vorkasse (Überweisung)
Sofortüberweisung
Weiter
biocbd
BioCBD
CBD Öl, Salbe und Kapseln
Hanftee
CBD für Tiere
3-5 Tage Lieferzeit
Versandkostenfrei ab 25,00€
Kreditkarte
Nachnahme
Sofortüberweisung
Vorkasse
Weiter

HempCrew
CBD Öl mit Geschmack
Superfood
1-2 Tage Lieferzeit
Versandkostenfrei ab 40,00€
Kreditkarte
Nachnahme
PayPal
Ratenzahlung
Vorkasse
Weiter
cbd extra
CBD Extra
CBD Öl bis 10%1-3 Tage Lieferzeit
Versandkostenfrei
Rechnungskauf
Sofortüberweisung
Überweisung
Weiter
traumtropfen
Traumtropfen
CBD Öl 5% und 10 %Lieferzeit ab 2 Tage
Versand ist ab 34,95€ kostenlos
Kreditkarte
Sofort Überweisung
Giropay
Überweisung (Vorkasse)
Weiter
cannhelp
Cannhelp
CBD Öl bis 25%2-3 Tage Lieferzeit
2,90€ Versandkosten
eps
Giropay
Kreditkarte
Weiter
amazon
Amazon
CBD Öl, Kapseln, Kristalle und Liquids
1-3 Tage Lieferzeit
Teilweise versandkostenfrei mit Prime
Amazon Pay
Kreditkarte
Überweisung
Weiter
cdb-kaufen
cbdkaufen.com
CBD Öl, Kapseln, E-Liquid & Kristalle
Kosmetik
Immer versandkostenfreieps
Giropay
Kreditkarte
Sofortüberweisung
Rechnung (Klarna)
Vorauskasse
Weiter

CBD24
CBD Öl 2,5% bis 15%Lieferzeit unbekanntBanküberweisung
SEPA Lastschrift
Weiter
cbd-cannabidiol
cbd-cannabidiol.de
CBD Öl, Kapseln, Tropfen, E-Liquids, Paste, Kristalle
Blüten, Kosmetik
1-3 Tage Lieferzeit
4,90€ Versandkosten
Versandkostenfrei ab 99,00€
Amazon Pay
Kreditkarte
Rechnung & Raten (Klarna)
Sofortüberweisung
Vorkasse
Weiter
Cannawelt
Cannawelt
CBD Öl, Kapseln, Kristalle, E-Liquids
Hanf Lebensmittel, Pflegeprodukte, Tierprodukte
1-3 Tage Lieferzeit
Versandkostenfrei ab 25,00€
Nachnahme
Rechnung
Sofortüberweisung
Weiter

CBD Tropfen Produkte: In unserem CBD Öl Test finden Sie unsere Top 5 Testsieger Präparate.

CBD Tropfen 5, 10, 15, 20, 25 ohne Rezept kaufen in Deutschland

CBD-Tropfen oder auch CBD-Öle sind echte Verkaufsschlager: Sie sollen entspannen, schwerste Krankheiten lindern, und das auch noch auf sanfte Art. Was ist dran am Boom? Und helfen die Tropfen tatsächlich? Hier erfahren Sie es – mit großem Kaufratgeber!

Hanf (lat. Cannabis) ist eine uralte Heilpflanze. Obwohl in Europa lange Zeit geächtet, war das Wissen um seine heilende Wirkung doch nie ganz verloren. So kam es in letzter Zeit in zahlreichen Ländern, darunter auch Deutschland, zu vorsichtigen Schritten in Richtung Legalisierung: Mittlerweile ist Hanf zu medizinischen Zwecken bei uns zugelassen.

Der Grund für die Abneigung ist häufig schlicht Unwissen. Hanf, Cannabis und Marihuana wird einfach gleichgesetzt, obwohl es nicht unbedingt dasselbe ist. Und Marihuana dröhnt, ist also eine Droge. Oder nicht?

CBD dröhnt nicht!

Hanf gibt es als weibliche und als männliche Pflanze. Die Cannabinoide sind deren Wirkstoffe. Je nach Züchtung hat Hanf davon mal mehr, mal weniger. Zu ihnen zählt das berüchtigte THC, aber auch CBD (Cannabidiol). Aufgrund der Nähe zu THC hatte es dieses CBD lange schwer. Denn THC ruft Rauschzustände hervor, es „dreht“ also oder ist psychoaktiv, wie man auch sagt. CBD tut das überhaupt nicht, nicht mal ein bisschen. Es wirkt auf vollkommen andere Art.

CBD hat zahlreiche in Studien nachgewiesene positive Wirkungen. Sobald dies bekannter wurde, begann ein regelrechter Boom der Produkte. Mittlerweile gibt es CBD in vielfältiger Form: Als Tropfen oder auch Öl, das ist dasselbe. Zudem gibt es Extrakte, Tees, Kapseln, Kaugummis, oder auch Kosmetika – selbst Mittel mit CBD für Haustiere sind auf dem Markt.

CBD-Tropfen sind deshalb so beliebt, weil sie überaus bekömmlich sind. Die Einnahme ist zudem gut dosierbar, weil die Hersteller meist angeben, wie viel CBD ein Tropfen enthält. Und sie eignen sich perfekt für Einsteiger. Wer noch nie mit CBD zu tun hatte, sollte sich nämlich langsam an die für ihn passende Dosis herantasten, was bei geringer dosierten Tropfen leichter ist.

Immer aber wirken die Tropfen sehr individuell. Deshalb lässt sich zwar allgemein etwas dazu sagen. Wie sie im Einzelfall wirken, ist allerdings kaum vorhersehbar. Sicher ist nur so viel: In der richtigen Dosis können sie auf sanfte Art zahlreiche Beschwerden lindern oder im günstigsten Fall ganz verschwinden lassen.

Cannbidiol versus THC – was ist legal und was nicht?

THC, der andere Hauptwirkstoff der Hanfpflanze, ist stets psychoaktiv. Er ruft also Rauschzustände hervor und fällt deshalb unter das Betäubungsmittelgesetz BTMG. CBD fällt nicht darunter, weil es nicht „dröhnt“. Lange konnte man deshalb hierzulande CBD ganz legal bei dm kaufen. Leider hat die Drogeriekette erst vor kurzem anders entschieden: Weder online noch im Laden führt dm mittlerweile mehr CBD-Tropfen. Rossmann hat sie noch, aber ausschließlich online.

Der Grund für diese seltsame Konstellation sind Unklarheiten in Bezug auf die Einordnung von CBD. Manch einer meint, das sei ein normales Nahrungsergänzungsmittel. Andere wiederum sehen hier ein sogenanntes neuartiges Lebensmittel am Start, auch Novel Food genannt. Wieder andere möchten CBD gern als verschreibungspflichtiges Arzneimittel in den Apothekenschrank schließen.

Für Deutschland fehlen derzeit klare Richtlinien, wie auch das BVL bemängelt (Quelle 1). Deshalb lässt sich hier noch CBD legal erwerben, leider derzeit vor allem online. In Österreich sieht das inzwischen anders aus, hier hat sich ein Ministerium Anfang des Jahres 2019 klar gegen CBD ausgesprochen, weshalb es dort gar nicht mehr frei verkauft werden darf.

Wirkung der CBD-Tropfen und Hilfe bei konkreten Beschwerden

Bis vor wenigen Jahrzehnten war nicht klar, was an der Hanfpflanze eigentlich bei bestimmten Krankheiten wirkt. Zunächst konzentrierte sich die Forschung allein auf THC, dann jedoch wurden weitere Wirkstoffe entdeckt. Nach und nach erschloss sich das gesamte Wirkspektrum der Cannabinoide. Bis heute ist dieses breite Wissensgebiet jedoch noch nicht gänzlich erforscht.

Zudem ist auch CBD umstritten. Das liegt aber nicht an seiner eigenen Wirkung, sondern an der des berüchtigten THC. Erst seit ein paar Jahren schafft es CBD ins Bewusstsein einer breiteren Öffentlichkeit, weg von diesem negativen Image. Darum entstand in den letzten paar Jahren eine regelrechte Goldgräberstimmung in Bezug auf CBD. Das liegt an der Vielzahl der Wirkungen, selbst wenn es häufig immer noch heißt, CBD habe keine oder nicht ausreichend nachgewiesene Wirkung. Immerhin ist dieser Hanfwirkstoff interessant genug, um permanent erforscht zu werden. Tausende Studien beschäftigen sich mit allen möglichen konkreten Wirkungen bei Mensch und Tier.

So wirkt CBD:

  • angstlösend
  • entspannend
  • antientzündlich
  • neuroregenerativ
  • schmerzlindernd

Damit können CBD-Tropfen bei allen Krankheiten helfen, bei denen es auf die genannten Wirkungen ankommt. Im Fokus der Forschung stehen unter anderem:

  • MS und Parkinson
  • Autismus
  • Epilepsie
  • Migräne
  • chronische Schmerzen
  • Alzheimer

Hier belegen Studien die Wirksamkeit des CBD-Öls. Die Anwendungsgebiete sind nahezu unüberschaubar, und ständig kommen neue hinzu. Ein kleiner Überblick soll deshalb an dieser Stelle die Wirksamkeit der CBD-Tropfen belegen.

Studien zur Wirkung von CBD

  • Im Jahr 2013 forschte ein Team zu Multipler Sklerose. Die Wissenschaftler fanden heraus, dass CBD-Öl entzündungshemmend wirkt und somit das Leben mit MS erleichtern kann. (2)
  • Schon früher, im Jahr 2006, hatten Wissenschaftler das Verhalten von Schmerzpatienten mit und ohne CBD verglichen. Ihre Ergebnisse: CBD lindert chronischen Schmerz. (3)
  • Eine weitere Studie befasste sich im Jahr 2015 mit der Heilung von Knochenbrüchen unter dem Einfluss von CBD. Das erstaunliche Ergebnis: CBD beschleunigt tatsächlich die Heilung von Knochenbrüchen! (4)
  • Gegen Epilepsie kann CBD ebenfalls helfen: Massive CBD-Einnahme verringerte die Zahl der Anfälle beträchtlich. (5)
  • Eine weitere interessante Studie führte ein Forscherteam im Jahr 2012 zu CBD und Migräne durch. Die Theorie: Bei vielen Migränepatienten ändert sich akut der Serotoninspiegel. CBD gleicht das aus und kann so die Zahl der Anfälle mindern. (6)
  • Die Wirkung bei Krebs ist umstritten – hier sollte CBD nie als alleiniges Heilmittel eingesetzt werden. Das gilt übrigens für alle Erkrankungen: CBD kann gut unterstützen, die Therapie selbst sollte aber nur durch einen Facharzt erfolgen. In Absprache mit ihm kann dann CBD ergänzend eingesetzt werden. Bei vielen Studien wurde zudem eine Dosierung verwendet, welche weit über der für Privatanwender üblichen Normaldosis liegt.

Hier finden Sie weitere Studien zur Wirkung von CBD.

Das menschliche Endocannabinoidsystem

Doch nicht nur solche schweren Erkrankungen lindert CBD-Öl. Die Tropfen sind auch dann hilfreich, wenn man einfach nach einem langen Arbeitstag entspannen möchte. Sie helfen darüber hinaus beim Einschlafen, lassen die Gedanken zur Ruhe kommen und tun bei regelmäßiger Einnahme der Seele gut. Damit leisten sie wichtige Arbeit bei der Vermeidung von Stress. In der Folge verringern sich deren unangenehme Begleiterscheinungen: Manche Migränepatienten berichten etwa von einem Rückgang der Anfälle, seit sie CBD-Tropfen zu sich nehmen.

Warum CBD all das kann, wurde erst vor kurzem verständlich. Jeder Mensch besitzt nämlich im Körper das sogenannte endogene Cannabinoidsystem. Es besteht aus Rezeptoren, welche für die Aufnahme der Hanfwirkstoffe verantwortlich sind: mit Eindämmen oder besonders guter Aufnahme reguliert der Körper so seine körpereigenen Cannabinoide. Diese finden sich schon in der Muttermilch und werden überall da gebraucht, wo sich der Organismus entwickelt.

Die meisten von uns sprechen darum auf die Wirkstoffe der Hanfpflanze besonders gut an. Somit kann CBD ebenso wie andere Cannabinoide zur sanften Heilung oder Linderung bei Krankheiten eingesetzt werden. Unterstützt wird dies noch, da CBD kaum Nebenwirkungen hervorruft – schon gar keine so heftigen wie etwa pharmazeutische Schmerzmittel.

Inhaltsstoffe & Phytocannabinoide

CBD-Tropfen enthalten vor allem zwei wichtige Bestandteile. CBD ist nur der kleinere Teil, wenn auch wirkmächtig. Die Tropfen sind fettlöslich, weshalb sich die Einnahme mit einem Trägeröl anbietet. So lassen sich die Tropfen gut konservieren und die Dosierung erleichtern. Um was für eine Art CBD es sich dabei handelt, steht meist auf dem Etikett.

Dabei geht es aber nicht um die Hanfpflanze selbst. Vielmehr unterscheidet man zwischen Vollspektrum CBD und CBD Isolat. Letzteres beinhaltet wirklich nur dies: CBD, ohne weitere Inhaltsstoffe von Cannabis. Besser ist allerdings Vollspektrum, weil hier noch weitere wertvolle Cannabinoide enthalten sind.

Diese Phytocannabinoide unterstützen im Vollspektrum den Körper:

  • CBC – Cannabichromen
  • CBD – Cannabidiol
  • CBDa – Cannabidiolsäure
  • CBG – Cannabigerol
  • CBN – Cannabinol

Entourage-Effekt

Nimmt man CBD isoliert zu sich, ergibt das zwar häufig auch eine gute Wirkung. Doch sämtliche Phytocannabinoide können im Zusammenspiel noch viel mehr erreichen. Dies ist nachgewiesen und wird als Entourage-Effekt bezeichnet. Gemeint ist die verbesserte Aufnahme und damit Wirkung aller Hanfwirkstoffe im Körper, wenn sie in ihrer Gesamtheit aufgenommen werden.

Doch auch das Trägeröl ist einen Blick wert: Im Prinzip eignet sich alles, worin sich das CBD lösen lässt. Optimal ist Hanföl, seltener Schwarzkümmelöl. Darüber hinaus lohnt noch die Betrachtung all dessen, was nicht ins Öl gehört. Dazu zählen vor allem Schwermetalle und Pestizide.

Vor allem dann, wenn die CBD-Tropfen nicht Bio sind, kann es zu Verunreinigungen kommen. EU-zertifizierter Hanf bietet hier eine gewisse Sicherheit, doch lässt sich nur mit Laboranalysen Genaueres herausfinden. Näheres dazu weiter unten in der Kaufberatung. Zudem schwankt oft der CBD-Gehalt stark, wie Tests bewiesen haben. So fand ARGE CANNA im Jahr 2018 heraus, dass ein paar CBD-Öle nicht den CBD-Gehalt aufwiesen, den die Hersteller versprachen.

Das liegt aber nicht immer an böser Absicht. Besonders dann, wenn kein CBD künstlich zugesetzt wird, hängt der Gehalt an CBD ja vom Gehalt im Hanf selbst ab. Und der schwankt nun einmal von Ernte zu Ernte. Selbst zwischen den Chargen einzelner Hersteller kann es zu Unterschieden kommen. Im Prinzip schnitten aber bei ARGE CANNA die getesteten CBD-Tropfen – sämtlicherweise aus Europa – gut ab.

Anwendung

Einnahme

Weil Vollspektrum CBD viele Wirkstoffe enthält, ergibt sich ein etwas bitterer Geschmack bei hochwertigen Tropfen. Dies lässt sich aber abmildern. Wer empfindlich darauf reagiert, sollte die Tropfen nicht pur, sondern mit Honig zu sich nehmen. Auch ein Zuckerwürfel, mit CBD-Öl beträufelt, hat sich als hilfreich erwiesen. Selbst in Smoothies mixen manche Menschen CBD. Standard bei der Einnahme ist aber die folgende Methode, denn sie hat sich bewährt.

  1. Die Flasche mit den Tropfen gut schütteln.
  2. Die gewünschte Anzahl an Tropfen unter die Zunge träufeln.
  3. Nach Möglichkeit ungefähr dreißig Sekunden dort belassen – dies sorgt für bessere Aufnahme durch die Schleimhäute im Mund.
  4. Den Rest einfach herunterschlucken.

Dosierung

Weil CBD bei jedem Menschen individuell wirkt, lässt sich die erste Reaktion darauf nie vorhersehen. Zwar sind keine ernsthaften Nebenwirkungen bekannt, weshalb eine versehentliche Überdosierung vermutlich kaum schadet. Dennoch sollte der Körper langsam daran gewöhnt werden. Es gibt eine zuverlässige Methode, wie das geschehen sollte.

Hersteller empfehlen, mit einem fünfprozentigen Öl zu beginnen, da dessen Dosierung sich gut berechnen lässt. Hier geben meist die Firmen auch genau an, wie viel CBD ein Tropfen enthält. Empfehlenswert ist die Einnahme von etwa fünf Tropfen morgens und abends. Das sollte ein bis zwei Wochen geschehen, dann hat der Körper sich darauf eingestellt. Nun kann damit begonnen werden, die individuelle Dosis herauszufinden.

Individuelle Dosis heißt: die Dosierung, bei der die Beschwerden abklingen, aufgrund derer CBD eingenommen wird. Dies herauszufinden, erfordert ein wenig Fingerspitzengefühl: Wer zu vorsichtig dosiert, wird sich bald enttäuscht vom CBD abwenden. Wer zu rasch vorgeht, gewöhnt vielleicht den Körper an eine Dosis, die dieser gar nicht benötigt – und verschwendet zudem Geld. Die richtige Dosierung lässt sich nur mit langsamer Steigerung herausfinden!

Natürlich hängt die Dosierung auch davon ab, was jemand mit dem CBD-Öl bezweckt. Bei leichten Beschwerden wie Einschlafproblemen oder zum Ziel der Entspannung wird weniger reichen, ein Öl mit 5 % CBD tut es hier vollkommen. Dabei empfiehlt sich eine Dosis von lediglich ein bis zwei Tropfen pro Einnahme, als Einschlafhilfe maximal 5 Tropfen morgens und abends.

Wer hingegen an Migräne leidet, sollte mindestens zum Acht-Prozent-Öl greifen. Viele Anwender berichten davon, dass sie gegen Migräne eine höhere Dosis brauchen, wofür sich die höher konzentrierten Öle einfach besser eignen. Bei noch schwereren Krankheiten muss natürlich noch höher dosiert werden: Zum Lindern der Nebenwirkungen einer Chemotherapie etwa haben sich Tropfen mit 15 – 30 % CBD bewährt. In Studien wurde mit maximalen Tagesdosierungen von 800 mg gearbeitet. Dies lässt sich aber für den Privatanwender schon aufgrund der hohen Kosten nicht nachvollziehen und ist auch ohne ärztliche Begleitung nicht zu empfehlen.

Generell lässt sich nicht konkret zu etwas raten. Zwar kursieren im Internet zahlreiche Anleitungen für alle möglichen Krankheiten und Körpergrößen. Doch guten Gewissens lässt sich einfach nichts empfehlen – jeder muss selbst ausprobieren, mit welcher Dosis er klarkommt. Die richtige Dosis ist die, welche gegen die Beschwerden wirkt!

Nebenwirkungen

CBD ist nahezu frei von ernsthaften Nebenwirkungen. Das macht seine große Beliebtheit aus: Ganz anders als Schmerzmittel wirkt es, ohne den Körper zu schädigen. Damit gilt CBD mit all seinen Verarbeitungsformen als besonders sicher im Verzehr.

Allerdings finden sich Hinweise zu CBD in der Schwangerschaft: CBD kann auf die Schutzfunktion einwirken, welche die Plazenta erfüllt. Mit der Herabsetzung dieser Schutzfunktion wäre der Fötus gefährdet, ebenso wie durch weitere mögliche Veränderungen an der Plazenta. Deshalb sollte CBD in allen Varianten während der gesamten Schwangerschaft nicht eingenommen werden.

Darauf sollte man beim CBD Tropfen Kauf achten

Qualität

Sie ist wohl das erste Kaufkriterium überhaupt, denn die CBD-Tropfen wirken nur, wenn sie in hochwertiger Qualität vorliegen. Nicht nur kann mangelhafte Qualität die Gesundheit der Verbraucher beeinträchtigen – die Tropfen wirken auch nur in der richtigen Dosierung, die ursächlich mit der Qualität zusammenhängt. Für eine sehr gute CBD-Tropfen-Qualität sprechen verschiedene Merkmale: Entscheidend sind hier vor allem die Ausgangsstoffe sowie deren Verarbeitung, also der Herstellungsprozess selbst.

Ausgangsstoffe: CBD Vollspektrum

Immer ist Vollspektrum der Vorzug vor Isolat zu geben. Der Grund: Hier enthalten die CBD-Tropfen weitere wertvolle Cannabinoide, vor allem CBDa. Sie alle gemeinsam entfalten ein breites Spektrum an Wirkungen. Zudem nimmt der Körper sie besser auf und kann sie besser verarbeiten.

Ausgangsstoffe: Trägeröl

CBD-Tropfen benötigen nicht nur gutes CBD, sondern auch ein gutes Trägeröl. Vorsicht bei billigem Kokosöl – besser sind Hanföl oder andere hochwertige Öle. Auch Palmöl sollte vermieden werden. Die Angabe des Trägeröls ist obligatorisch für jeden Hersteller und findet sich bei den Zutaten im Kleingedruckten.

CBD-Gehalt

Dazu gibt es zwei Angaben, einmal in Prozent und einmal absolut, also in Milligramm. Gängig sind etwa Tropfen, welche 5 % CBD beinhalten. Wer es ganz genau wissen möchte, sollte darüber hinaus genau das Etikett studieren. Meist steht da auch eine Angabe, wie viel CBD in Milligramm die Tropfen aufweisen. Diese Angabe ist wichtig, denn damit lässt sich der Preis besser vergleichen.

Preis

Preislich schwanken die Öle stark. Doch nicht immer ist für den Verbraucher klar erkennbar, welche Tropfen die günstigsten sind. Zur Verwirrung trägt bei, dass ein Fläschchen unterschiedlich groß sind. Häufig enthalten sie 10 oder auch 30 ml.

Wer ein CBD-Öl kaufen möchte, kann sich einfach orientieren: Derzeit sind 5-Prozent-Tropfen für knapp 30 Euro aufwärts zu haben. Beinhaltet ein Fläschchen 10 Prozent, verdoppelt sich logischerweise der Preis. Aber Achtung, hier kann es zu Verwirrungen kommen: Das ist dann der Fall, wenn statt des prozentualen Anteils plötzlich der CBD-Gehalt in Milligramm auf dem Etikett erscheint. Zwar kommt das selten vor, ist aber möglich. Dann muss man ein wenig rechnen, um den realen Preis von dem enthaltenen CBD herauszufinden.

Beispielrechnung

Der Grundpreis für ein Milligramm CBD ergibt sich aus dem Gesamtpreis des Fläschchens geteilt durch die Anzahl des enthaltenen CBD in Milligramm. Kostet etwa ein Fläschchen 70 Euro und enthält 500 mg CBD, dann rechnet man wie folgt:

70 / 500 = 0,14 Euro pro mg CBD.

Also 14 Cent pro Milligramm CBD! Das wäre verhältnismäßig teuer: Gängig sind Preise um 0,05 – 0,06 Euro, also 5 bis 6 Cent pro Milligramm.

Herstellung der CBD-Öle

Es gibt mehrere Arten der Herstellung, allerdings spielt fast nur noch CO2-Extraktion eine Rolle. Der Grund: Diese Art der Herstellung ist bei führenden Anbietern Standard. Dennoch sollte darauf ebenfalls geachtet werden, möchte man CBD-Tropfen kaufen. Dabei handelt es sich nämlich nicht nur um die umweltfreundlichste Art der Herstellung. Darüber hinaus lässt sich auch ein besonders reiner, also hochwertiger CBD-Extrakt herstellen.

Diesen erhält man aber nicht in reiner Form zum Kauf. Er ließe sich auch schlecht dosieren, weshalb der Hersteller ihn mit anderen Zutaten mixt. Auf die Herstellung dieser weiteren Zutaten sollte ebenso beim Kauf Wert gelegt werden – Palmöl ist hier ebenso tabu wie minderwertige Öle, etwa Kokosöl.

Exkurs: CO2-Extraktion

Nur mit dieser Art der Produktion kann sichergestellt werden, dass im Extrakt nicht nur reines CBD enthalten ist. Vielmehr lässt sich hier alles Wertvolle aus dem Hanf erhalten, was sonst durch zu große Hitze oder Druck zerstört würde. Vor allem sind das Terpene, Flavonoide, aber auch die anderen Cannabinoide wie etwa CBG. Sie alle tun dem Körper gut und führen zur besseren Verwertbarkeit im Gegensatz zu isoliertem CBD. Manche Hersteller sprechen in diesem Zusammenhang auch von aktiviertem CBD. Gemeint ist dasselbe – Vollspektrum in seiner ganzen Wirkkraft. Es enthält auch ätherische Öle und viele wichtige Vitamine.

Herkunft der CBD-Tropfen

EU-zertifizierter Hanf ist auf jeden Fall vorzuziehen. Erkennen lässt sich das leicht, denn die Hersteller werben damit. Im Gegensatz dazu wird bei Hanf aus zweifelhafter Herkunft keine Angabe erfolgen. Im Umkehrschluss sind darum solche CBD-Tropfen besonders vertrauenswürdig, deren Herkunft klar gekennzeichnet ist.

Darum ist EU-zertifizierter Hanf besser: Die EU hat strenge Richtlinien, was Anbau und Verarbeitung von Hanf angeht. Hierzu zählt nicht nur der THC-Gehalt, sondern auch Grenzwerte etwa bei Pestiziden. Wer ganz sicher gehen will, dass er nur erstklassige CBD-Tropfen kauft, ist deshalb mit zertifiziertem EU-Hanf auf der sicheren Seite. Noch besser sind allerdings spezielle Zertifikate, welche die Qualität der Tropfen belegen.

Zertifikate und Testsiegel

Hier gibt es unterschiedliche Arten: Zum einen die ganz normalen Zertifikate, welche auch andere Produkte bekommen, etwa CoA Zertifikate oder ein Bio-Siegel. Es gibt aber auch zwei Gütesiegel, welche ausschließlich an CBD-Produkte vergeben werden. Dabei handelt es sich um den AC-Tropfen der ARGE CANNA und das Leafly Gütesiegel.

AC-Tropfen und Leafly Gütesiegel

Den AC-Tropfen gibt es seit 2016. Damit leistet die österreichische Vereinigung ARGE CANNA Pionierarbeit auf diesem Gebiet: Zum ersten Mal bekam der Verbraucher hier ein wirkungsvolles Hilfsmittel an die Hand, mit dem er die Qualität der Anbieter selbstständig einschätzen kann. Denn dieses Gütesiegel bekommen ausschließlich erstklassige CBD-Tropfen:

  • Bio
  • Vollspektrum, nur in Ausnahmen Isolat
  • Eu-zertifiziert

Der AC-Tropfen erhielt demzufolge den ICPC-Preis 2018 für Grundlagenforschung und Innovation. Getestet wurden bisher acht Hersteller, weitere werden folgen. Zudem erweiterte ARGE CANNA 2019 das Spektrum dessen, was untersucht wird. Waren es bisher Grundlagen wie CBD-Gehalt, Mikrobiologie oder auch Terpene, kommen nun auch Lösungsmittelrückstände und PAK (prozyklische aromatische Kohlenwasserstoffe) hinzu. Damit ist der AC-Tropfen ein verfeinertes Messinstrument zur Ermittlung wirklich hochwertiger CBD-Öle.

Das Leafly Gütesiegel ist erst im April 2019 angetreten, dem AC-Tropfen Konkurrenz zu machen. Doch eigentlich ergänzen sich die beiden, denn wo ARGE CANNA ausschließlich Bio testet, ist Leafly nicht ganz so streng. Hier haben auch CBD-Tropfen eine Chance, die zwar hochwertig sind, aber aus dem einen oder anderen Grund nicht über ein Bio Siegel verfügen. Damit werden weitere führende Hersteller wie etwa CBD Vital ebenfalls zertifiziert.

Leafly und AC-Tropfen Testkriterien

Bis auf die Lösungsmittelrückstände und PAK ähneln sich beide Siegel in dem, was sie untersuchen. Das sind:

  • CBD-Gehalt
  • Mikrobiologie (Schimmel zum Beispiel)
  • Terpene
  • Pestizide, Schwermetalle

CoA Zertifikate

CoA steht für Certificate of Analysis und ist Standard bei pharmazeutischen Produkten. Eigentlich sagt es bei Arzneimitteln aus, dass sie gewissen pharmazeutischen Mindestanforderungen entsprechen. CoA kann dabei für die Ausgangsstoffe ebenso ausgestellt werden wie für das Arzneimittel selbst. Somit ist CoA eine gute Orientierung für den späteren Kauf, wenn noch keine sonstigen Gütesiegel an das Produkt vergeben wurden.

Bio

Hochwertiges CBD Öl ist häufig synonym für Bio CBD Tropfen. Aus gutem Grund, denn Bio spiegelt stets besondere Ansprüche an Herkunft, Verarbeitung und ethische Standards wider. Wer einfach gute CBD Tropfen kaufen möchte, sollte sich daran orientieren: Pestizide sind hier ebenso wie Schwermetalle grundsätzlich tabu. Zudem werden lange Transportwege möglichst vermieden, was Ressourcen schont und für Nachhaltigkeit sorgt. Ob Bio auch für eine bessere Wirkung sorgt, ist hingegen nicht belegt.

Online Shops: Wo sollte man CBD-Tropfen kaufen?

Am einfachsten ist der Kauf im Internet, weil sich die Qualität dort gut vergleichen lässt. Drogeriemärkte haben sie lokal nicht mehr im Regal, Apotheken eher selten und nur auf Nachfrage. Auch Amazon führt zwar eine breite Palette an eLiquids mit CBD. Sucht man jedoch nach reinen CBD-Tropfen, dann sucht man dort vergebens. Kaufinteressenten sind darum auf gute Shops angewiesen. Der Vorteil: Hier lassen sich die einzelnen Produkte in Ruhe vergleichen. Drei der führenden Shops stellen wir im Anschluss näher vor.

Nordic Oil

Nordic Oil ist ein noch junges Unternehmen, dessen zwei Gründer aus Dänemark stammen. Ansässig in München, haben die beiden die Firma in wenigen Monaten zu einem der führenden Shops für CBD-Produkte werden lassen. Der Grund liegt auf der Hand: Die Dänen bieten ausschließlich hochwertiges Öl, achten aber auch darauf, dass alles bezahlbar bleibt. Diese Firmenpolitik führte dazu, dass man rasch expandierte. Im Lauf der Zeit erweiterte Nordic Oil zudem das Sortiment: Im Shop finden sich heute sowohl das namengebende Öl wie auch Kapseln oder CBD eLiquids.

Das Sortiment im Überblick:

Bei diesem Shop liegt der Schwerpunkt eindeutig auf CBD-Tropfen. Hier hat man die größte Auswahl, während die anderen Kategorien eher als Ergänzung dienen können. Demzufolge gibt es in der Kategorie „Öle“ immer wieder Sonderaktionen und Rabatte – reinschauen lohnt sich! Auf der übersichtlichen Website finden sich zudem ein Ratgeber, ein Wiki sowie ein Blog.

CBD-Tropfen von Nordic Oil kaufen

Nordic Oil produziert Premium Qualität. Das heißt: Auf auserlesene Zutaten achtet die Firma ebenso wie auf schonende Herstellung. Der überwiegende Teil der Tropfen besteht aus Vollspektrum-Öl, weshalb bei der Einnahme neben CBD auch die Vorteile von CBDa, CBG und weiteren Cannabinoiden genutzt werden. Weitere wertvolle Pflanzenstoffe wie auch Fettsäuren runden das Profil ab.

CBD-Tropfen von Nordic Oil sind ausschließlich aus CO2-Extraktion gewonnen. Diese Herstellungsart sorgt für die Erhaltung der wertvollen Inhaltsstoffe ebenso wie darauf, die Umwelt zu schonen. Zudem ist das resultierende Produkt, also CBD, besonders rein. Dadurch wirkt das Öl sehr gut, kann aber im Geschmack ein wenig unangenehm sein. Die Firma hat sich bewusst dafür entschieden, weil sie so weit wie möglich auf künstliche Zusätze verzichten wollte. Ausgangsstoff ist ausschließlich Hanf in Bio-Qualität.

Preise für Nordic Oil CBD-Tropfen

Aufgrund dieser hohen Qualität sind die Tropfen von Nordic Oil nicht ganz billig. Doch es lohnt sich, wie Kundenberichte zeigen: Manch einer fand hier, was er bei anderen Herstellern vergeblich suchte, ein besonders reines Öl mit hoher Wertigkeit. Nordic Oil kommt hier seinen Kunden auch noch einmal entgegen und bietet sehr oft Rabatte auf ausgewählte Produkte. So kostet derzeit das Öl mit der geringsten Konzentration, also 5 % CBD, nur knapp 40 Euro (normal sind 50 Euro). Enthalten sind 10 ml CBD-Tropfen, der CBD-Gehalt beträgt 500 mg. In der bei den Ölen höchsten Konzentration – 20 % CBD – kostet ein Fläschchen mit 10 ml 129 Euro. Höher dosiert sind nur noch die ebenfalls hier erhältlichen CBD-Pasten. Maximalkonzentration sind hier 50 %, der Preis für eine Tube mit 5 mg CBD Paste beträgt 169 Euro.

Tests und Transparenz

Nordic Oil lässt seine Öle in unabhängigen Laboren testen. So gewährleistet man eine echte Qualitätskontrolle. Auch diese Ergebnisse sind jederzeit für jeden online einsehbar. Dies macht die CBD-Tropfen von Nordic Oil so außergewöhnlich: Neben Premiumqualität setzt hier ein Hersteller auf wahre Transparenz. Einen besseren Beweis für Qualität kann es kaum geben.

Versand bei Nordic Oil

Der Versand erfolgt flink: nach spätestens drei Werktagen, meist deutlich schneller, haben die Kunden ihr Produkt daheim. Versandkosten Standard: 4,95 €. Wer Wert auf extreme Schnelligkeit legt, muss einen Euro mehr bezahlen. Alles ab 19,90 € ist versandkostenfrei, Nordic Oil versendet in alle EU-Länder.

Nordic Oil: Bezahlung:

  • Mastercard / Visa
  • Sofort-Überweisung
  • Nachname
  • Vorauskasse
  • Rechnung (Klarna)

Neben den bereits erwähnten Angeboten finden sich weitere Rabatte auf der Website – derzeit ist Sparen bis zu 20 % möglich. Wer regelmäßig die Website besucht, kommt gewiss in den Genuss weiterer Rabatte: Hier lassen die Nordländer sich wirklich viel einfallen, um ihre Kunden zu überzeugen. Diese danken es ihnen mit der Bestnote in Bewertungsportalen wie Trusted Shops. Falls es doch einmal zu Problemen kommen sollte, ist eine Servicehotline täglich von acht bis achtzehn Uhr erreichbar. Bei Fragen kann man auch einen Chat kontaktieren, der online verfügbar ist. Tagsüber reagieren die Kundenberater dort sehr flink und kompetent.

Website: https://nordicoil.de/

CBD Vital

CBD Vital ist ein weiterer führender Shop im deutschsprachigen Bereich. Dabei handelt es sich um eine Marke der Firma Vitrasan. Das Sortiment besteht fast ausschließlich aus eigenen Produkten, nur wenige Fremdmarken sind dort erhältlich, etwa Hanföl von Medihemp. Das braucht es auch nicht, denn die eigene Produktpalette ist äußerst umfangreich:

  • CBD Tropfen
  • CBD Kapseln
  • CBD Tee
  • CBD Kosmetik
  • CBD für Tiere
  • Mikronährstoffe

Ein Magazin mit Wissenswertem zum Thema CBD rundet das Angebot ab.

Sämtliche CBD-Tropfen bestehen aus hochwertigem Hanf-Öl sowie CBD-Extrakt. Sie verwenden ausschließlich Premium-Zutaten. Ein Spezialgebiet erschließt sich CBD Vital mit dem Sortiment an Nahrungsergänzung. Hier heißt es “Mikronährstoffe” und umfasst etwa Vitamin D3 oder auch Kapseln zur Darmpflege. Aus gutem Grund hat sich der Shop besonders diesen Mikronährstoffen verschrieben: Sie verstärken die Effekte von CBD. CBD Vital empfiehlt darum die Kombination mit den hauseigenen CBD-Präparaten für eine optimale Wirkung.

Preislich bietet der Shop seinen Kunden viele Vorteile. So führt er zwar günstige, aber hochwertige CBD-Produkte: Ein fünfprozentiges CBD-Öl (10 ml) etwa kostet hier knapp 25 Euro („CBD-Öl Naturextrakt 5 %“). Das ist unüblich günstig, vor allem in dieser Qualität: Dieses Produkt erhielt erst vor kurzem das Leafly-Gütesiegel.

CBD-Vital-Tropfen sind in unterschiedlichen Konzentrationen erhältlich, von 5 bis 24 Prozent. Das Naturextrakt Premium Öl ist etwas teurer. Schaut man sich genauer um, erkennt man rasch, dass alle CBD-Öle von CBD Vital schonend hergestellt wurden und ausschließlich Vollspektrum-CBD enthalten. Dadurch kann der Körper die enthaltenen Cannabinoide im Zusammenspiel mit den Terpenen besser verwerten. Weiter führt der Shop die Marke MediHemp, welche ausschließlich Bio Qualität produziert.

CBD-Tropfen von CBD Vital

Beim Kauf bietet der Shop mindestens zwei verschiedene Größen von CBD-Tropfen: So kann jeder Kunde selbst entscheiden, ob er die kleinere Variante von 10 ml oder das größere Fläschchen (30 ml) kaufen möchte. Überhaupt ist die Website äußerst kundenfreundlich und übersichtlich gestaltet: Hier finden sich zu jedem Produkt eine Vielzahl an Informationen, etwa THC-Gehalt, Herstellung oder auch exakter CBD-Gehalt in Milligramm. Selbstverständlich lässt sich hier auch nachlesen, welches Trägeröl verwendet wurde, ob das Produkt vegan ist oder wofür es Verwendung finden kann.

Dadurch gestaltet sich die Präsenz des Shops übersichtlich und intuitiv bedienbar. Als Kunde findet man sich gut zurecht, weil alle wichtigen Produktdetails auf den ersten Blick zu finden sind. Kunden zeigen sich dementsprechend zufrieden: Sie bescheinigen allen Produkten durchweg eine sehr gute Wirkung. Dies zeigt sich in den Reaktionen im Shop selbst ebenso wie bei Trusted Shops, wo CBD Vital mit knapp fünf Sternen die Höchstbewertung erlangt.

Zahlungsmöglichkeiten bei CBD Vital

Die Zahlungsmöglichkeiten lassen bei CBD Vital kaum Wünsche offen: Ganz bequem lässt sich jeder Kauf mit Karte erledigen: Visa wird ebenso akzeptiert wie Mastercard. Auch Vorkasse oder Rechnung sind möglich. Wenn es einmal eng wird, kann auch Ratenkauf vereinbart werden. Im Folgenden alle Zahlungsmöglichkeiten auf einen Blick:

  • Visa, Mastercard
  • giropay, eps
  • Lastschrift
  • Rechnung
  • Vorkasse
  • Sofortzahlung
  • Ratenkauf möglich

Die Lieferung erfolgt kundenfreundlich, also versandkostenfrei. Weiter gewährt CBD-Vital einen Rabatt, wenn jemand mehr kauft: Ab dem Kauf von zwei Stück wird bereits ein kleiner Nachlass gegeben.

Webseite: https://www.cbd-vital.de/

dm

CBD Tropfen dm: Die Drogerie dm bietet kein CBD Öl mehr an. Weder im Online Shop noch in der Filiale.

Hempamed

Die Marke Hempamed gehört zur SOLIDMIND Nutrition GmbH (Allgäu). Auch diese Marke vertreibt ausschließlich Premium-Produkte. Die Bedingungen gestalten die Hersteller dabei überaus fair: Der Kunde erhält hier hochwertige Ware aus natürlicher Herstellung zu einem bezahlbaren Preis. Die 30-Tage-Zufriedenheitsgarantie ist ein echtes Alleinstellungsmerkmal! Ein Blog und zahlreiche interessante Zusatzinformationen zum Thema CBD geben dem Kunden nützliches Wissen an die Hand.

Hempamed CBD Tropfen kaufen – Sortiment

Im Sortiment von Hempamed finden sich vor allem CBD-Tropfen. Die Konzentrationen bewegen sich im üblichen Bereich, also zwischen 5 % und 20 % CBD. Analysen in Laboren sowie beim TÜV stellen die erstklassige Qualität sicher. Alle CBD-Öle nutzen ausschließlich Bio-Hanf als Hauptzutat. Das CBD ist stets Vollspektrum, enthält also alle hauptsächlichen Wirkstoffe aus dem Hanf, die dem Menschen gut tun. CBD-Öl von Hempamed zeichnet sich darüber hinaus durch einen besonders milden Geschmack aus – bei CBD-Tropfen nicht selbstverständlich.

Transparenz und Gütesiegel bei Hempamed.de

Hempamed hat alle Ergebnisse aus Laboranalysen online gestellt. Somit lassen sich nicht nur Herkunft der Ausgangsstoffe oder der Anteil an Cannabinoiden nachvollziehen. Auch die restlichen Werte, welche bei solch einem Öl gemessen werden, finden sich online. Damit weiß nicht nur der Hersteller, dass das Öl verkehrsfähig ist. Der Kunde weiß ebenso, welche Zutaten Verwendung finden oder auch welche Belastungen eventuell vorliegen.

Hempamed ist zudem eine von nur zwei Firmen mit dem Leafly Gütesiegel – das bestätigt die sehr gute Qualität der CBD-Tropfen. Hempamed weiß das natürlich und stellt sich daher den Bewertungen von Kunden auf der unabhängigen Verbraucherplattform CannaTrust. Dort erhält es ebenso wie bei Trusted Shops kontinuierlich Bestnoten.

Preise und Rabatte

Preislich liegt Hempamed normalerweise im gehobenen Mittelfeld. So ist das 5-Prozent-Öl nicht ganz so billig wie bei der Konkurrenz. Wer aber Glück hat, gelangt in den Genuss einer der zahlreichen Sonderaktionen: Immer mal wieder kostet ein solches Öl in der Zehn-Milliliter-Flasche nur knapp 25 Euro. Damit liegt es sogar noch unter dem derzeitigen Durchschnitt von knapp 30 Euro (Stand August 2019). Der Kunde spart hier aufgrund des höheren Normalpreises ganze zehn Euro. Beim zehnprozentigen Öl (Gesamtgröße 10 ml) lassen sich derzeit sogar 15 Euro sparen.

Versand bei Hempamed

Standardmäßig kostet der Versand nach Deutschland 3,60 Euro. Hempamed versendet nach ganz Europa, außerhalb Deutschlands wird es ein wenig teurer: 6,50 Euro.

Bezahlung

Alle gängigen Zahlungsmöglichkeiten werden unterstützt:

  •  Kreditkarte (American Express, Visa, Mastercard)
  • Vorauskasse
  • Rechnung via Klarna
  • Sofortüberweisung via Online Banking

Website: https://hempamed.de/

Quellenangaben

1) https://www.bvl.bund.de/DE/01_Lebensmittel/04_AntragstellerUnternehmen/13_FAQs/FAQ_Cannabidiol/FAQ_Cannabidiol_node.html
2) https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/23851307
3) https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/17157290
4) https://onlinelibrary.wiley.com/doi/full/10.1002/jbmr.2513
5) https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/26800377
6) https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC4117050/