workoutAuf dieser Seite finden Sie unseren aktuellen Workout Booster Testbericht. Wir vergleichen hier die besten Workout Booster, die in Online Shops mit Lieferung nach Deutschland, Österreich und der Schweiz gekauft werden können. Es werden nur Produkte mit sehr guten Erfahrungen von Benutzern vorgestellt und in der tabellarischen Bestenliste mit Eigenschaften, Vorteilen, Nachteilen und Preisen präsentiert.

In unserer Kaufberatung und dem Ratgeber lesen Sie nach der Bestenliste ausserdem alle wichtigen Informationen zu Anwendung, Wirkung und Dosierung von Workout Booster. So wollen wir Ihnen helfen, eine für Sie sinnvolle Kaufentscheidung zu treffen.

Workout Booster kaufen

  • Die besten Workout Booster im Test
  • Workout Booster kaufen – Links zu seriösen Online Shops

Das Wichtigste über Workout Booster kurz zusammengefasst

  • Die englische Bezeichnung „to boost“ bedeutet, etwas zu steigern und somit sagt der Name dieser Supplemente exakt aus, worum es konkret geht: Die verschiedenen Drinks, Pulver und Kapseln sollen die Trainingsleistung signifikant steigern. Zum einen sollen sie die Durchblutung beim Training fördern und zum anderen die Energie und Leistungsfähigkeit steigern. 
  • Workout Booster entfalten jedoch auch auf psychischer Ebene eine Wirkung, denn laut Herstellerangaben sollen sie die Konzentrationsfähigkeit optimieren. Auf diese Weise kann sich der Trainierende besser auf sein Workout fokussieren. Zu guter Letzt erhöhen Fitness Booster auch den muskulären Blutfluss: Kraftsportler bezeichnen diese Wirkung als „pump“, die jedoch kein Indikator für einen deutlichen Muskelaufbau ist. 

Workout Booster Test & Vergleich

Diese Fitness Booster haben uns im Test überzeugt. Selbstverständlich werden hier nur 100% legale und rezeptfreie Produkte vorgestellt.

Die Bestenliste aus unserem Workout Booster Test

Platz 1: Pre Workout Beast Beerengeschmack mit Kreatin Monohydrat, Koffein, Beta Alanin und Glutamin (Unser Testsieger)

Angebot
Pre Workout Beast (Beerengeschmack) - 40 Portionen (300g) - Hardcore Pre Workout Booster mit Kreatin Monohydrat, Koffein, Beta Alanin und Glutamin
77 Bewertungen
Pre Workout Beast (Beerengeschmack) - 40 Portionen (300g) - Hardcore Pre Workout Booster mit Kreatin Monohydrat, Koffein, Beta Alanin und Glutamin
  • Pre Workout Beast ist ein hardcore pre workout booster Pulver mit einer Mischung aus Aminosäuren und Koffein, das sich ganz einfach im Wasser löst.
  • Dieser Beerengeschmack ist echt fantastisch! Perfekt als Trainingsbooster geeignet da es auch Vitamin B12 enthält was Müdigkeit und Erschöpfung verringert.
  • Eine Formel die mehrere Aminosäuren enthält, darunter Kreatin Monohydrat, Beta Alanin, L-Glutamin und L-Taurin.
  • Jeder Behälter enthält 40 Portionen, die für 2-3 Monate ausreichen wenn Sie das Pre Workout supplement 3-4 pro Woche benutzen.
  • Pre Workout Beast wird in Großbritannien in einer führenden Einrichtung hergestellt, die vollständig zertifiziert ist (GMP, BRC, ISO)

Platz 2: Hardcore XXL Pre WORKOUT BOOSTER No Limit mit AAKG L-Arginin, L-Citrullin, Creatine, beta Alanin, Taurin, Koffein und mehr

Angebot
HARDCORE XXL PRE WORKOUT BOOSTER No Limit mit AAKG L-Arginin, L-Citrullin, Creatine, beta Alanin, Taurin, Koffein uvm. 500g
47 Bewertungen
HARDCORE XXL PRE WORKOUT BOOSTER No Limit mit AAKG L-Arginin, L-Citrullin, Creatine, beta Alanin, Taurin, Koffein uvm. 500g
  • 🏋 Hochdosierter und starker Pre Workout Booster für deine Trainingseinheiten, die besonders intensiv werden sollen - ohne Crash
  • 💪 Unser Hardcore Booster wurde speziell für die Anforderungen im Kraftsport und Bodybuilding konzipiert -> Synergetisch abgestimmt, nichts für Anfänger!
  • 👍 Perfekte und hochdosierte Mischung aus den freien Aminosäuren L-Citrullin, L-Arginin (als AAKG), beta Alanin und L-Ornithin
  • 🏆 Ergänzt durch Creatine, Betain HCL, Koffein, Taurin, Grüntee Extrakt, Taubenkernextrakt OPC und Piperin aus Schwarzpfeffer Extrakt
  • Vegan und doch zu 100% wirksam! Made in Germany unter höchsten Qualitäts- und Sicherheitsstandards. Laktosefrei, Glutenfrei, GMO-frei

Platz 3:Premium Pre Workout Götterpuls – OS NUTRITION Cola made in Germany

Premium Pre Workout Götterpuls - OS NUTRITION Cola 308g - made in Germany
302 Bewertungen
Premium Pre Workout Götterpuls - OS NUTRITION Cola 308g - made in Germany
  • PREMIUM QUALITÄT: Hergestellt in Deutschland und ausschließlich Rohstoffe mit top Qualität!
  • KEIN ASPARTAM: Wir verwenden kein Aspartam und kein Acesulfam K!

Platz 4: ZEC+ Kickdown 2.0 Pre-Workout Booster mit Aminosäuren (BCAAs), Arginin AKG, Creatinol-O-Phosphat, Betain, Citrullin-Malat & Ginseng Extrakt 

ZEC+ Kickdown 2.0 Pre-Workout Booster, Trainingsbooster mit Aminosäuren (BCAAs), Arginin AKG, Creatinol-O-Phosphat, Betain, Citrullin-Malat & Ginseng Extrakt, 600 g, Geschmack Passion Fruit
277 Bewertungen
ZEC+ Kickdown 2.0 Pre-Workout Booster, Trainingsbooster mit Aminosäuren (BCAAs), Arginin AKG, Creatinol-O-Phosphat, Betain, Citrullin-Malat & Ginseng Extrakt, 600 g, Geschmack Passion Fruit
  • PRE-WORKOUT BOOSTER: Der ZEC+ Kickdown 2.0 Trainingsbooster enthält hochdosierte Inhaltsstoffe die euren Körper vor dem Training mit einem optimalen Nährstoffprofil an Aminosäuren und weiteren Extrakten versorgen
  • NEUE REZEPTUR: Die neue Rezeptur versorgt euch neben wertvollen Aminosäuren, Arginin AKG, Creatinol-O-Phosphat, Betain, Citrullin-Malat und Beta Alanin, nun auch mit Creatinol-O-Phosphat, N-Acetyl-L-Tyrosin, Creatin HCL und sibirischem Ginseng
  • MIT BCAAS: Unser Booster-Getränk ist zudem reich an den verzweigtkettigen Aminosäuren Leucin, Isoleucin und Valin. Generell sind essenzielle Aminosäuren die Bausteine für Struktur- und Funktions-Proteine im Körper und werden für den Erhalt von Muskeln benötigt
  • VERZEHREMPFEHHLUNG: Das Booster-Pulver überzeugt durch perfekte Löslichkeit, einfache Dosierung und seinen einzigartigen Geschmack. Wir empfehlen die Einnahme 1 ½ Scoops mit 300 ml kaltem Wasser, ca. 30 Minuten vor dem Training
  • MADE IN GERMANY: ZEC+ steht für Supplements und Sportnahrung zur Leistungssteigerung ohne Kompromisse. Für uns zählt ausschließlich die Qualität unserer Nahrungsergänzungsmittel und somit unser Beitrag zu eurem Erfolg

Platz 5: AC8 Xtreme Hardcore Pre Workout Booster 

Angebot
AC8 Xtreme | HARDCORE Pre Workout Booster Nahrungsergänzungsmittel | MAXIMUM STRENGTH Pre-Workout Booster, 20-40 Portionen | 300 g (Frucht-Punsch)
282 Bewertungen
AC8 Xtreme | HARDCORE Pre Workout Booster Nahrungsergänzungsmittel | MAXIMUM STRENGTH Pre-Workout Booster, 20-40 Portionen | 300 g (Frucht-Punsch)
  • AC8 Xtreme ist das ultimative Pre Workout Nahrungsergänzungsmittel der legendären Marke Iron Labs Nutrition
  • Fruit-Punsch-Geschmack - TOLLER Geschmack, der über einen Zeitraum von 6 Monaten vom Iron Labs Team entwickelt und perfektioniert wurde
  • Jede Portion stellt Ihrem Körper 13.400 mg Wirkstoffe zur Verfügung
  • Ein Behälter enthält 300 Gramm, mit 20 großen Portionen (volle Schaufel) oder 40 regulären Portionen (halbe Schaufel)

Platz 6: Optimum Nutrition Gold Standard Pre Workout Energie Booster (Pulver Shake mit Kreatin Monohydrat, Beta Alanin, natürliches Koffein und Vitamin

Platz 7: Pre Workout Booster von ESN Crank – Cola

Angebot
ESN Crank, Cola, 380g
292 Bewertungen
ESN Crank, Cola, 380g
  • ESN Crank - 1.2 Formula
  • Synergistisch abgestimmte Inhaltsstoffe
  • No Pump Supplement für alle Sportler
  • Geeignet für Vegetarier und Veganer
  • Sehr wirksamer Pre-Workout Booster

Platz 8: Hochdosiertes Cleaner Pre Workout Booster STORM ohne Chemiekeule mit Cola Geschmack & Aminosäuren, ohne Kreatin – vegan

HOCHDOSIERT: Cleaner Pre Workout Booster STORM I Laborgeprüft & Zertifiziert I Trainingsbooster ohne Chemiekeule mit Cola Geschmack & Aminosäuren I Ohne Kreatin I Vegan I 300g I For every Workout
28 Bewertungen
HOCHDOSIERT: Cleaner Pre Workout Booster STORM I Laborgeprüft & Zertifiziert I Trainingsbooster ohne Chemiekeule mit Cola Geschmack & Aminosäuren I Ohne Kreatin I Vegan I 300g I For every Workout
  • CLEANER BOOSTER OHNE CHEMIE: Unser Booster Pre Workout enthält neben Pflanzenextrakten & Aminosäuren nur notwendige Inhaltsstoffe. Wir verzichten bewusst auf Chemie und unsichere Stimulanzien - KEIN Aspartam & Acesulfam K.
  • HOCHDOSIERTE & INNOVATIVE FORMEL (20 Portionen): Unsere durch Ernährungswissenschaftler entwickelte Forme für den l vereint Aminosäuren, Pflanzenextrakte, Koffein & Co. in ein einzigartiges Produkt für einen optimalen PUMP Booster Effekt.
  • DEUTSCHE PREMIUM QUALITÄT: Wir verwenden ausschließlich hochwertigste Rohstoffe für unseren Trainings Booster. Darüber hinaus stellen wir alle Produkte in zertifizierten Anlagen unter höchsten Qualitätsstandards in Deutschland her.
  • FOKUS, ENERGIE & MOTIVATION: Wenn Du maximale Trainingserfolge erzielen möchtest, ist STORM genau der richtige Fitness Booster für Dich!
  • MIT 4 AMINOSÄUREN: Für den notwendigen Push enthält der Workout Booster die 4 Aminosäuren L-Arginin, L-Citrullin, L-Tyrosin & L-Glycin.

Inhalt

Pre Workout Booster – was steckt dahinter?

Um genau verstehen zu können, was hinter einem „Pre Workout Booster“ steckt, müssen zunächst die einzelnen Begrifflichkeiten geklärt werden. „Pre“ bedeutet übersetzt so viel wie „davor“. Damit ist der genaue Einnahmezeitpunkt der Supplemente gemeint. Somit sollen diese Nahrungsergänzungsmittel vor dem Sport eingenommen werden. „Boost“ bedeutet „Verstärkung“: Demnach verleihen Pre Workout Booster dem eigenen Sporttraining einen signifikanten Leistungsschub. 

Pre Workout Booster können auf ganz unterschiedliche Weise zu einer Leistungssteigerung verhelfen, daher muss zwischen den einzelnen Booster-Arten genau unterschieden werden: 

  • Klassische Pump Booster zielen in erster Linie auf eine bessere Durchblutung der Muskulatur beim täglichen Sportprogramm ab. Das gewährleistet gleichzeitig eine bessere Nährstoff- und Sauerstoffversorgung des Körpers: Die Muskulatur wird also leistungsfähiger. 

Zudem verbessert sich auch das allgemeine Trainingsgefühl. 

  • Zu den Pre Workout Boostern gehören jedoch auch solche Supplemente, die bestimmte Stimulanzien beinhalten, die auch in vielen Energy Drinks stecken. Hierzu gehören zum Beispiel Guarana-Extrakt, Taurin oder auch Koffein. Solche Substanzen machen wacher und steigern gleichzeitig die Motivation, die Konzentrationsfähigkeit sowie die allgemeine Aufmerksamkeit. 
  • Als dritte Form gibt es noch Fitness Booster, die beide Wirkungen hervorrufen können: Sie steigern die physische und gleichzeitig die mentale Power: Sie sorgen also nicht zeitgleich für Pump sowie für Power. 

 

Welches Ziel soll mit Workout Boostern erreicht werden?

In Pre Workout Boostern-Supplementen stecken zahlreiche wertvolle Mineralien und Vitaminen in einer hohen Konzentration. Ebenso sind Stickstoffmonoxide sowie hochwertige Aminosäuren enthalten, die den Organismus mit der erforderlichen Energie versorgen, die für das Trainingsprogramm benötigt wird. 

Anders ausgedrückt: Diese Booster fördern die körpereigene Energieproduktion und steigen – zumindest zeitweise – die Konzentration sowie die Ausdauer. 

In den meisten Workout Boostern steckt hochkonzentriertes Koffein. Diese Präparate sollten ungefähr 20 Minuten vor der Trainingseinheit eingenommen werden. 

Insbesondere dann, wenn das Training darauf abzielt, ein bestimmtes Ziel zu erreichen, können Workout Booster sehr hilfreich sein. Sie liefern die erforderliche Energie, die vom Körper benötigt wird, um das Trainingsprogramm mit viel Power zu bewältigen. Allerdings muss hier auch beachtet werden, dass Workout Booster keine Wunder vollbringen können. 

Workout Booster – welche Formen sind am Markt erhältlich?

Es gibt unterschiedliche Formen von Workout Boostern: So sind beispielsweise Supplemente in Pulver- oder Tablettenform, aber auch als Fertiggetränk erhältlich. Insbesondere die Fertiggetränke sind häufig viel zu teuer. In Tablettenform sind Workout Booster oftmals nur als Fatburner-Supplemente erhältlich. 

Grundsätzlich kann zwischen 5 verschiedenen Sorten von Pre Workout Boostern unterschieden werden: 

  1. Trainings-Booster
    Diese Nahrungsergänzungsmittel decken im Allgemeinen ein sehr breitgefächertes Publikum ab. Sie sorgen zum einen für ein besseres Gefühl während der Sporteinheiten und zum anderen für einen effektiven Muskelaufbau. Um den sogenannten katabolen Effekt etwas abzuschwächen, sind in diesen Boostern auch noch Synephrin, Koffein sowie wertvolle Aminosäuren enthalten.
    Der katabole Stoffwechsel ist zum einen sehr wichtig für die Energiegewinnung. Zum anderen dient er aber auch dem Abbau von bestimmten Stoffwechselprodukten und somit der Entgiftung des Organismus.
  2. Pump Booster
    Bei diesen Supplementen wird der Fokus vor allem auf den Pump gelegt, das heißt, auf den Muskelaufbau. Hier wird vor allem auch darauf geachtet, dass die höchste Vaskularität erzielt wird: Das bedeutet, dass die Venen an den Beinen, den Armen und allgemein dem gesamten Körper hervortreten.
    Die Vaskularität ist eng mit dem Körperfettanteil verbunden: Je weniger Fettmasse ein Sportler hat, desto höher ist die Vaskularität.
    Genau darauf ziehen die Pump-Booster ab: Es geht wesentlich darum, den Körperfettanteil so gering wie nur möglich zu halten und gleichzeitig den Muskelaufbau zu pushen. Es hat also einen positiven mentalen Effekt, einen guten Pump zu erzielen, doch mehr als das: Es verhilft zu einer idealen Nährstoffversorgung der Muskulatur.
  3. Stimulanzien freie Booster
    Stimulanzien und Psychostimulanzien – auch bezeichnet als psychoaktive Substanzen – werden nicht von allen Menschen in gleichem Maße gut vertragen. Einige mögen einfach das Gefühl nicht, irgendwie aufgedreht zu sein. Andere vertragen die inhaltlichen Bestandteile nicht. Psychostimulanzien, sind Substanzen, die anregend auf den menschlichen Organismus wirken und somit auch für Leistungssportler keine sinnvolle Dauerlösung. Vor Wettkämpfen müssen sie sich nämlich immer wieder Doping-Kontrollen unterziehen. Damit der Doping-Test negativ ausfällt, darf eine Woche vor dem Wettkampf kein leistungssteigernder Booster mehr eingenommen werden.
  4. Fatburner
    Diese Booster sollen den körpereigenen Fettstoffwechsel anregen, um auf diese Weise den Kalorienverbrauch zu steigern. In den meisten Fällen beinhalten diese Supplemente auch appetithemmende Mittel.
  5. Hardcore Workout Booster
    Bei diesen Supplementen geht es vor allem darum, dass möglichst viele Stimulanzien enthalten sind. Genau aus diesem Grund ist bei der Einnahme auch besondere Vorsicht geboten. Die meisten inhaltlichen Bestandteile sind in unserem Land gar nicht vollständig zugelassen oder werden nach einer bestimmten kurzen Zeitspanne wieder vom Markt genommen.
    Insbesondere Anfänger sollten von dieser Booster-Form die Finger lassen. Hardcore Booster sind nur mit einer fundierten Erfahrung sowie äußerst bedacht anzuwenden.

Warum und wann ist die Einnahme von Workout Boostern sinnvoll?

Sehr viele Sportler können vor ihren Workout-Einheiten gar nicht mehr auf Booster verzichten, doch sind diese Supplemente für ein effizientes Training tatsächlich so unverzichtbar? Natürlich gibt es immer wieder Phasen, in denen eine Extra-Energieschub erforderlich ist. 

So können Workout Booster ein Sportprogramm beispielsweise in folgenden Situationen sinnvoll unterstützen: 

  • Wenn es schwerfällt, sich auf das Training zu fokussieren und zu konzentrieren:
    Die Konzentration ist beim Sport von zentraler Bedeutung – insbesondere für eine präzise Übungsausführung sowie für die Kraftleistung. Wer beim Training unkonzentriert ist, bringt wesentlich weniger Leistung. Gleichzeitig steigt mit einer mangelnden Konzentration auch die Verletzungsgefahr.
    Die Workout Booster steigern die Konzentrationsfähigkeit, sodass sich Sportler besser auf das Training fokussieren können. Kommt also einmal das Gefühl auf, das tägliche Sportprogramm nur schwer bewältigen zu können, kann ein solches Nahrungsergänzungsmittel wirksam Abhilfe schaffen. 
  • Bei Müdigkeit und fehlender Motivation:
    Nach langen und arbeitsintensiven Tagen ist es häufig alles andere als leicht, die notwendige Motivations- und Kraftportion für das Training aufzubringen. So kann es beispielsweise auch mal sein, dass man in der Nacht nicht sehr gut geschlafen und sich aus diesem Grund kraftlos fühlt. In solchen Fällen kann ein Extrakick an Energie nicht schaden.
    In solchen Fällen muss jedoch auch bedacht werden, dass Workout Booster keine dauerhafte Lösung sind. Guter und ausreichender Schlaf sind grundlegend wichtig für die Gesundheit des menschlichen Körpers und auch für die sportlichen Erfolge. Ein ausgeprägtes Schlafdefizit sollte also auf keinen Fall durch einen erhöhten Booster-Konsum kompensiert werden. 
  • Wenn eine Extraportion Kraft für das nächste Level benötigt wird:
    Wenn sich mal zwischendurch ein Trainingstief einstellt, oder mal der Sprung auf das nächste Trainingslevel stattfinden soll, können Workout Booster sehr hilfreich sein. Wer also ein besonderes Erfolgserlebnis und damit verbunden einen extra Motivationsschub braucht, kann somit zu dieser Form der Supplemente greifen.
    Wer hier zum richtigen Booster greift, kann die Kraftausdauer für das Training optimieren.
    Auch der Zuwachs an Muskelmasse, der sich durch die Workout Booster einstellt, ist ein ordentlicher Motivationsschub. Jeder möchte einen schönen, straffen und durchtrainierten Körper sehen, wenn nach anstrengenden Sporteinheiten in den Spiegel geblickt wird. Das ist nicht nur für Leistungssportler, sondern auch für Freizeitsportler ein wesentlicher Ansporn, um weiterhin am Ball zu bleiben. 

Welche charakteristischen Inhaltsstoffe stecken in Workout Boostern?

Es gibt keine allgemeingültigen Kriterien, die ein guter Trainings-Booster erfüllen sollte. Das Geheimnis ist eher das Zusammenspiel zwischen vielen wirkungsvollen Kombinationen. Dennoch gibt es bestimmte feste Inhaltsstoffe, die hier einmal näher vorgestellt werden sollen: 

Koffein – der Wachmacher

Der Wirkstoff Koffein ist der am häufigsten vorkommende Inhaltstoff in Workout Boostern. Dieser steckt auch in Kaffee sowie in vielen anderen Lebensmitteln und ist bekannt für die seine leistungssteigernde Wirkung. Koffein macht wacher und aufmerksamer und ist somit auch ein zentraler inhaltlicher Bestandteil für die Optimierung der eigenen Trainingsleistung

In den meisten Präparaten ist pro Portion die gleiche Menge an Koffein enthalten, die auch in rund zwei bis drei starken Tassen Kaffee steckt.

Taurin – der Koffein-Synergist

Dieser Inhaltsstoff ist nicht nur ein wichtiger Inhaltsstoff in Workout Boostern, sondern als Abbau- sowie Zwischenprodukt an vielen körperinternen Stoffwechselprozessen beteiligt. Ursprünglich wird Taurin aus Stiergallen gewonnen, woher sich auch die Namensbezeichnung ableitet. 

Dieser inhaltliche Bestandteil verstärkt noch mehr die Koffeinwirkung in den Supplementen. 

L-Arginin – grundlegend wichtig für einen effizienten Muskelaufbau

Das ist eine sogenannte semi-essenzielle Aminosäure. L-Arginin kann der Körper des Menschen zwar selbst herstellen, jedoch nicht in einer ausreichenden Menge. Aus diesem Grund ist es sehr wichtig, L-Arginin dem Organismus von außen zuzuführen. Vor allem mit fortschreitendem Lebensalter ist diese Aminosäure für Sportler von sehr großer Bedeutung. 

Wird L-Arginin hochdosiert, kann es zu einer Gefäßerweiterung kommen. Infolgedessen kann die Durchblutung verbessert, jedoch auch die Nährstoffversorgung der Muskeln gesteigert werden. Durch die Erweiterung der Gefäße kommt es zudem zu einem erhöhten Pump in der Muskulatur.  

L-Ornithin – stark in Kombination mit L-Arginin

Hierbei handelt es sich sozusagen um den „Teamplayer“ von L-Arginin. Somit ist auch L-Ornithin an wichtigen körperinternen Stoffwechselprozessen beteiligt. Der Körper ist jedoch in der Lage L-Ornithin selbstständig in ausreichender Menge herzustellen. 

In Kombination mit einer erhöhten L-Arginin-Dosis kann eine erhöhte L-Ornithin-Zufuhr die Ausschüttung von Wachstumshormonen begünstigen. Diese werden für den Aufbau von körpereigener Muskelmasse benötigt. 

Citrullin – was steckt dahinter?

Citrullin ist im Grunde ein Zwischenprodukt im Harnstoffzyklus des menschlichen Körpers. Wird Citrullin eingenommen, so erhöhen sich gleichzeitig die Arginin-Werte im Blut. Somit wird deutlich, dass Citrullin eine sehr positive Auswirkung auf die Durchblutung, den Muskelpump sowie den Nährstofftransport aus. Jeder Mensch muss für sich selbst ausprobieren, worauf sein Körper eher anspricht: Einige reagieren besser auf Citrullin, wieder andere hingegen auf L-Arginin. 

Kreatin – der Starkmacher

Kreatin ist von Natur aus im menschlichen Körper zu finden. Des Weiteren wird diese Substanz auch über die tägliche Ernährung aufgenommen. So steckt dieser Stoff beispielsweise auch in der Muskulatur und ist dort vor allem an der Bereitstellung von Energie beteiligt. Besonders Kraftsportler profitieren von einer umfassenden Kreatin-Versorgung, denn die kurzfristige Energiebereitstellung in der Muskulatur ist sehr bedeutsam für einen effektiven Muskelaufbau

Durch geeignete Workout Booster können die körpereigenen Kreatin-Speicher in den Muskeln des Körpers um rund 20 Prozent gesteigert werden: Das steigert die eigene Leistung und gleichzeitig auch die Kraftausdauer. Um beste Resultate in puncto Kraft- und Muskelaufbau zu erzielen, sollten laut Expertenmeinung pro Tag drei bis fünf Gramm Kreatin aufgenommen werden. 

Die genaue Auswirkung von Kreatin auf die eigene Trainingsleistung zeigt sich jedoch eher auf lange Sicht gesehen. Eine langfristige beziehungsweise dauerhafte Einnahme ist somit wesentlich gewinnbringender. 

Aufgrund der positiven Auswirkungen auf die Trainingsleistung ist Kreatin ein wichtiger und fester inhaltlicher Bestandteil von Workout Boostern.

L-Tyrosin – der Glücklichmacher

Auch hierbei handelt es sich um eine Aminosäure: Sie ist insbesondere für ihre stimmungsaufhellende Wirkung bekannt. Ist der L-Tyrosin-Spiegel im Körper zu niedrig kann das den Dopaminspiegel negativ beeinträchtigen. Zudem hat ein drastisch reduzierter Spiegel negative Auswirkungen auf das allgemeine individuelle Wohlbefinden sowie auf die eigene Stresstoleranz. 

Leistungssportler haben im Allgemeinen einen erhöhten Bedarf. 

Ein L-Tyrosin-Mangel hat jedoch auch Auswirkungen auf die eigene Konzentrationsfähigkeit. Des Weiteren soll sich L-Tyrosin auch sehr positiv auf den Fettabbau im Körper auswirken. Hierzu gibt es jedoch aktuell leider noch keine ausreichenden und vor allem überzeugenden Studienergebnisse. 

Natürlicherweise kommt L-Tyrosin in erhöhter Menge insbesondere in Casein vor. In Workout Boostern wird L-Tyrosin insbesondere für die konzentrationssteigernde sowie stimmungsaufhellende Wirkung verwendet. 

Beta Alanin – der Powerspender

Wird Beta Alanin langfristig eingenommen, so steigert das nachgewiesenermaßen den Carnosin-Spiegel in der Muskulatur. Das wiederum sorgt dafür, dass der pH-Wert des Muskels nicht in einen sauren Bereich wechselt und die Muskulatur somit nicht übersäuert. 

Infolgedessen können bei Training deutlich mehr Wiederholungen mit dem gleichen Trainingsgewicht absolviert werden. Das Belastungspotenzial steigt also, wodurch sich allgemein ein größerer muskulärer Wachstumsreiz setzen lässt. 

Beta Alanin ruft übrigens auch das Kribbelgefühl hervor, dass für viele Booster charakteristisch ist. Manche Sportler empfinden dieses Kribbeln als sehr lästig, andere wiederum lieben genau dieses Gefühl an ihrem Lieblings-Workout-Booster. Das Kribbelgefühl sagt jedoch nichts über die genaue Wirkung des Boosters aus. 

In vereinzelten Fällen kann durch Beta Alanin auch eine allergische Reaktion hervorgerufen werden. In solchen Fällen zeigt sich bei einigen Personen ein leichter Ausschlag. 

Sollte jedoch eine erhöhte Empfindlichkeit gegen diesen Inhaltsstoff bestehen, sollte der Booster vorsichtshalber lieber nicht eingenommen werden. 

Wie Kreatin ist auch Beta Alanin eher ein Supplement, das nicht zwingendermaßen in einem Workout Booster enthalten sein muss, denn auch hier entfalten sich die leistungssteigernden Effekte eher auf lange Sicht gesehen

Um langfristig beste Ergebnisse damit zu erreichen, sollte auch hier eine tägliche Einnahme erfolgen. Über eine längere Zeitspanne hinweg entfalten diese Workout Booster jedoch eine positive Wirkung und steigern insbesondere auch die Trainingsmotivation. 

BCAAs – essenzielle Muskelschützer

BCAAs ist das Kürzel für „Branched-Chain Amino Acids“, was übersetzt „verzweigtkettige Aminosäuren“ bedeutet. Diese Supplemente gehören im Allgemeinen zu den beliebtesten am ganzen Markt. 

Hinter den BCAAs stecken die drei Aminosäuren Valin, Isoleucin und Leucin, die alle zu den sogenannten essenziellen Aminosäuren gezählt werden. Das heißt, dass der Körper des Menschen diese nicht von sich aus produzieren kann. Eine Zufuhr über die täglichen Mahlzeiten ist somit unverzichtbar wichtig. 

BCAAs bieten noch einen weiteren entscheidenden Vorteil: Sie werden im Vergleich mit anderen Aminosäuren nicht in der Leber verstoffwechselt, sondern die Aufnahme erfolgt zum überwiegenden Teil über die Skelettmuskulatur. Auf diese Weise stehen die Aminosäuren der Muskulatur sofort zur Verfügung und können somit rasch ihre positiven Wirkungen entfalten. 

Diese essenziellen und semi-essenziellen Aminosäuren unterstützen als Pre Workout Booster also das Training und fördern den Muskelaufbau. Gleichzeitig schützen sie vor einem Abbau wertvoller Muskelmasse. 

Vor allem in Kombination mit einer restriktiven Reduktionsdiät kann die Einnahme von BCAAs sehr ratsam sein. Dazu raten beispielsweise auch viele Spitzensportler. 

Für eine umfassende Versorgung der Muskulatur ist jedoch auch eine regelmäßige Proteinzufuhr grundlegend wichtig. Diese Eiweiße sollten stets aus hochwertigen Quellen stammen: Hierzu gehören auch Protein-Shakes

So gewährleisten Sie eine optimale Rundumversorgung mit wertvollen Aminosäuren. 

Zucker & Carbs – sind sie wirklich notwendig in Workout Boostern?

In einigen Workout Boostern stecken auch Kohlenhydrate, zum Beispiel in Form von Zucker. Das wird von den Herstellern häufig mit schnell verfügbarer Energie begründet. Im Grunde sind die Kohlenhydrate jedoch ein recht unnützer und günstiger Füllstoff. 

Wer vor dem Trainingsprogramm unbedingt ein paar Kohlenhydrate braucht, sollte diese eher aus hochwertigen Quellen aufnehmen: Besonders gut geeignet sind zum Beispiel eine Handvoll Nüsse, eine Banane oder ein kleines Stückchen Vollkornbrot mit Quark. 

Welche Vor- und Nachteile haben Workout Booster?

Workout Booster bringen einige Vorteile mit sich, die wir Ihnen hier im Überblick näher vorstellen möchten: 

  • Mehr Power

In Pre Workout Boostern steckt häufig Koffein, das dafür sorgt, dass die Muskeln der Belastung länger standhalten und nicht so rasch ermüden. Zahlreiche wissenschaftliche Studien haben das bisher getestet und konnten die positiven Effekte auch bestätigen. Personen, die vor den Sporteinheiten Koffein aufnahmen, erbrachten deutlich bessere Sportleistungen als die anderen, die kein Koffein zuführten. 

  • Bessere Konzentrationsfähigkeit 

Hinter einem schlechten oder verminderten Zuwachs an Muskelmasse steckt häufig ein zu leichtes Training oder zu wenig Trainingseinheiten. Hinzu kommen auch Ausfälle, beispielsweise bedingt durch Unfälle oder Erkrankung. Unfälle und Verletzungen können auch beim Training selbst passieren, vor allem dann, wenn die Konzentration nachlässt. Hier setzen einige Trainingsbooster gezielt an und helfen dabei, wachsam und konzentriert die Übungen durchzuführen. 

  • Mehr Ausdauerleistung und Energie

Spezielle Booster sorgen für eine bessere Ausdauerleistung im Sport: Diese These konnte bereits mehrfach durch wissenschaftliche Studien bewiesen werden. So können Workout Booster dazu beitragen, dass weitere Strecken zurückgelegt werden können oder mehr Wiederholungen im Kraftbereich erbracht werden. 

Die Nachteile von Workout Boostern im Überblick

  • Ungesunde inhaltliche Bestandteile
    Nicht alle Inhaltsstoffe werden von allen Menschen gleich gut vertragen und nicht alle inhaltlichen Bestandteile sind auch wirklich sinnvoll. Insbesondere künstliche Süß- und Farbstoffe sollten eher vermieden werden. Leider greift jedoch die Nahrungsergänzungsmittelindustrie viel zu häufig darauf zurück. Auch stimulierende Stoffe können häufig schädlich sein und werden sogar für die Nutzung in Supplementen verboten. Zu diesen Stoffen gehört beispielsweise DMAA.
    Wer Supplemente im Ausland kauft, sollte daher besonders auf die Inhaltsstoffe achten.
  • Schlechte Schlafqualität

Insbesondere Koffein ist eine stimmungsaufhellende Substanz und gibt einen neuen Energieschub. Das führt häufig dazu, dass man nur schwer einschlafen kann oder schlecht schläft. Aus diesem Grund sollten solche Workout Booster nicht zu früh vor dem Schlafengehen eingenommen werden. 

  • Unerwünschte Nebenwirkungen und Begleiterscheinungen 

Wer zu viele Workout Booster einnimmt, kann unter unerwünschten Nebenwirkungen wie Schwindelanfällen Herzrasen, Bauchschmerzen oder Fieber leiden. Auch weitere negative Begleiterscheinung sind nicht ausgeschlossen. Daher sollten die Einnahmeempfehlungen unbedingt beachtet und eingehalten werden. 

Können Workout Booster gefahrenlos eingenommen werden?

Diese Fragestellung kann mit einem ganz klaren „Nein“ beantwortet werden. Jeder Inhaltsstoff, der in Workout Booster steckt, hat gewisse Nebenwirkungen. Kreatin wird beispielsweise über die Nieren ausgeschieden. Eine regelmäßig erhöhte Dosis kann die Nierenfunktion mindern. 

Auch Diabetiker sollten vorsichtig sein. Eine übermäßige Koffeinzufuhr kann sich zudem auf den Kreislauf und das Nervensystem auswirken. Werden koffeinreiche Booster nach 16 Uhr eingenommen, kann das die Qualität des Nachtschlafs maßgeblich beeinträchtigen. 

Grundsätzlich sollte die tägliche Koffeindosis höchsten 400 Milligramm pro Tag nicht überschreiten. So lauten zumindest die Empfehlungen der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit.

Vor allem ist auf die richtige Beta-Alanin-Dosis zu achten, denn dieses wird im Körper des Menschen in Histamin umgewandelt. Genau aus diesem Grund kann es für Allergiker gefährlich werden und einen akuten Schub auslösen.  

Im Allgemeinen sollten Workout Booster eher sparsam zur Anwendung kommen. Insbesondere bei einer dauerhaften Einnahme wird der Effekt allmählich schwächer. Dadurch steigt die Gefahr einer Überdosierung. 

Pre Workout Booster sind jedoch nicht pauschal als gefährlich einzustufen. Vor allem die in Deutschland zugelassenen Supplemente haben ein sehr geringes Gefahrenpotenzial. Hier kommen keine illegalen Substanzen zum Einsatz, um die Wirkung noch mehr zu steigern. 

Hinweise zur Einnahme und Dosierung von Workout Boostern

Wie die Namensbezeichnung bereits verdeutlicht, kommen Pre Workout Booster vor dem Training zum Einsatz. Auf diese Weise können Sportler von der Wirkung optimal profitieren. 

Workout Booster sollten allgemein auf nüchternem Magen und zeitnah vor den Trainingseinheiten eingenommen werden. Achten Sie bitte zudem darauf, Workout Booster nur an Trainingstagen einzunehmen. 

Auf nüchternem Magen heißt, dass die Supplemente im Idealfall rund zwei Stunden nach der letzten Mahlzeit eingenommen werden sollten. Ansonsten kann es etwas mehr Zeit in Anspruch nehmen, bis die Booster ihre Wirkung entfalten. 

Unterschiedliche Workout Booster für unterschiedliche Trainingsziele?

Hält die sportliche Belastung länger als eine Stunde lang an, sollte ein Supplement gewählt werden, das weniger Koffein und dafür mehr Guarana enthält. Guarana geht wesentlich langsamer in den Blutkreislauf über und wird dementsprechend auch deutlich langsamer abgebaut. 

Welche Pre Workout Booster sind besser – Kapseln oder Pulver?

Workout Booster sind sowohl in Kapsel-, als auch in Pulverform erhältlich. Hauptsächlich werden Workout Booster jedoch als Pulver eingenommen. Des Weiteren gibt es die Booster in vielen verschiedenen Geschmacksrichtungen: Das Pulver kann bequem in Wasser zu einem Drink aufgelöst werden. Pulver bietet im Vergleich zu Kapseln einen entscheidenden Vorteil: Die Wirkung tritt im Allgemeinen schneller ein. Die Kapselhülle muss erst im Magen-Darm-Trakt noch zersetzt werden, doch auch das nimmt nicht signifikant mehr Zeit in Anspruch. Der Unterschied ist also eher geringfügig. 

Trainings-Booster in Kapselform eignen sich jedoch sehr gut für unterwegs. 

Können Fitness Booster überdosiert werden?

Grundsätzlich besteht natürlich die Gefahr, Workout Booster zu hoch zu dosieren. Wer sich jedoch genau an die Herstellerangaben hält, hat im Grunde keine negativen Begleiterscheinungen zu befürchten. Unerwünschte Nebenwirkungen äußern sich in der Regel nur dann, wenn Trainings-Booster zu hoch dosiert werden oder wenn zu Supplementen gegriffen wird, die eine viel zu hohe Koffeindosis beinhalten. In solchen Fällen kann es zu inneren Unruhezuständen, Magenbeschwerden oder auch Herzrasen kommen. 

In Hardcore Boostern können oft illegale Substanzen stecken, daher ist von einer Einnahme dieser Supplemente dringend abzuraten. Zusätzlich verursachen diese Nahrungsergänzungsmittel einen sogenannten Crash: Das heißt dass nach einem Leistungshoch ein drastischer Abfall sowie eine ausgeprägte Antriebslosigkeit folgt. 

Wird ein Booster, der auf den Pump ausgerichtet ist zu hoch dosiert, so ist im Allgemeinen dennoch mit keinen unerwünschten Nebenwirkungen zu rechnen. Sie sollten Pre Workout Booster nicht zu spät einnehmen. Bedenken Sie die passende Zeit für die Einnahme der Supplemente, falls Sie in den Abendstunden trainieren. Ansonsten kann das Ihren Schlaf beeinträchtigen und somit auch die Regeneration Ihrer Muskulatur. 

Worauf ist beim Kauf von Workout Booster zu achten?

Grundsätzlich ist es absolut nicht ratsam, mehrere Booster miteinander zu kombinieren. In einem solchen Fall lässt sich nicht exakt abschätzen, wie viele Stimulanzien aufgenommen werden. Werden jedoch von einigen Wirkstoffen zu hohe Dosierungen eingenommen, können unerwünschte Begleiterscheinungen eintreten. 

Booster können jedoch bedenkenlos mit anderen reinen Inhaltsstoffen wie zum Beispiel Beta-Alanin, Tyrosin, L-Arginin oder Kreatin vermischt werden. 

Des Weiteren empfiehlt es sich die Herstellermarken von Workout Boostern nach einer bestimmten Zeit zu wechseln. Der Organismus gewöhnt sich nach einer bestimmten Zeit an die Inhaltsstoffe eines Präparats, sodass auch die Wirkung nachlässt. Um dem wirksam entgegenzusteuern ist es ratsam, die Supplemente zu wechseln.

Aus dem Ausland importierte Supplemente sollten Sie immer mit Vorsicht genießen. Diese haben häufig sehr unpräzise Angaben über die inhaltlichen Bestandteile, versprechen jedoch große Wunderwirkungen. 

Bedauerlicherweise hat sich vor allem in den vergangenen Jahren immer wieder gezeigt, dass bestimmte Workout Booster aus den USA über gefährliche oder stark suchtfördernde Inhaltsstoffe verfügten. Die Kontrollprozesse für Nahrungsmittel und Nahrungsergänzungsmittel sind in den Vereinigten Staaten bei Weitem nicht so streng wie in Deutschland. 

Supplemente, die hierzulande zum Verkauf freigegeben werden, können in der entsprechenden Dosierung problemlos eingenommen werden.