reishi iconAuf dieser Seite finden Sie unseren aktuellen Reishi Pilz Testbericht. Wir vergleichen hier die besten Reishi Pilz Nahrungsergänzungsmittel, die in Online Shops mit Lieferung nach Deutschland, Österreich und der Schweiz gekauft werden können. Es werden nur Produkte mit sehr guten Erfahrungen von Benutzern vorgestellt und in der tabellarischen Bestenliste mit Eigenschaften, Vorteilen, Nachteilen und Preisen präsentiert.

In unserer Kaufberatung und dem Ratgeber lesen Sie nach der Bestenliste ausserdem alle wichtigen Informationen zu Anwendung, Wirkung und Dosierung von Reishi Pilzen. So wollen wir Ihnen helfen, eine für Sie sinnvolle Kaufentscheidung zu treffen.

Das Wichtigste über den Reishi Pilz in Kürze

  • Reishi ist der japanische Name einer nahezu weltweit vorkommenden Pilzart. Einige Leute beschreiben ihn als fest und holzartig mit einem strengen Geschmack. Sowohl die oberirdische als auch die unterirdischen Teile des Pilzes werden als Medizin verwendet.
  • Der Reishi-Pilz wird gegen Krebs und Alterung, zur Stärkung des Immunsystems, zur Vorbeugung oder Behandlung von Infektionen und aus vielen anderen Gründen verwendet. Es gibt in der Fachliteratur aufgeführte, wissenschaftliche Erkenntnisse, die den therapeutischen Nutzen des Pilzes gegen verschiedene Leiden stützen.
  • Kombiniert mit anderen Kräutern wird der Reishi-Pilz bei ergänzenden Therapien von Prostatakrebs verwendet. Mit weiteren Inhaltsstoffen kombiniert, kann er für Viren wie das Papillomavirus, Genitalherpes und Lippenherpes verwendet werden.
  • Wie funktioniert es? Der Reishi-Pilz enthält zahlreiche chemische Substanzen, die zahlreiche nützlichen Wirkungen zu haben scheinen, darunter die bemerkenswerte Aktivität gegen Krebs-Tumore und die positiven Auswirkungen auf das Immunsystem.

Reishi Pilz Kapseln, Pulver & Kaffee kaufen

  • Die besten Reishi Pilz Kapseln, Pulver & Kaffee im Test
  • Reishi Pilz Wirkung, Einnahme & Tagesbedarf
  • Reishi Pilz Kapseln, Pulver & Kaffee kaufen – Links zu seriösen Online Shops

🏆 Reishi Pilz Kapseln, Pulver und Kaffee Test & Vergleich

Hier haben wir die besten Reishi Pilz Kapseln, Pulver und Kaffee für Euch getestet.

Die Top 3 Bestenliste aus unserem Reishi Pilz Test

🥇 Platz 1: Reishi Pilz intenso Kapseln von Vit4Ever – vegan [Unser Testsieger]

Vit4ever Reishi Intenso Pilz - 180 Kapseln mit je 600 mg Extrakt - 30% bioaktive Polysaccharide - Laborgerprüft - Vegan - Power-Pilz - Ganoderma lucidum - Premium Qualität
95 Bewertungen
Vit4ever Reishi Intenso Pilz - 180 Kapseln mit je 600 mg Extrakt - 30% bioaktive Polysaccharide - Laborgerprüft - Vegan - Power-Pilz - Ganoderma lucidum - Premium Qualität
  • HOCHDOSIERTE KAPSELN: In jeder Dose befinden sich 180 hochdosierte Reihsi Kapseln im praktischen 3 Monatsvorrat bei der Einnahme von 2 Kapsel täglich. Jede Tagesportion von 2 Kapseln enthält 1200 mg Reishi-Fruchtkörperextrakt.
  • PREMIUM EXTRAKT MIT 30% POLYSACCHARIDE: Für unsere Rheisi Kapseln verwenden hochwertigen Premium Extrakt. Unser Premium Extrakt ist besonders gut verträglich & hat einen besonders hohen Anteil an natürlichen Polysacchariden mit 30% was 360 mg bei einer Tagesportion von 2 Kapseln entspricht.
  • UNABHÄNGIG LABORGEPRÜFT: Laborgeprüft auf Schwermetalle, Schimmelpilze, E. Coli, Salmonellen & weitere relevante Prüfkriterien.
  • VEGAN & OHNE UNERWÜNSCHTE ZUSÄTZE: Unsere Reihsi Kapseln sind zu 100% vegan & frei von Magnesiumstearat, Aromen, Farbstoffen, Stabilisatoren, Gelatine und selbstverständlich auch GMO-frei, laktosefrei, glutenfrei & ohne Konservierungsstoffe.
  • QUALITÄT & ZUFRIEDENHEITSGARANTIE: Das Vit4ever Sortiment umfasst zahlreiche Nahrungsergänzungsmittel zu einem fairen Preis-Leistungs-Verhältnis. Alle Produkte werden aus hochwertigen Premium Rohstoffen und ausschließlich in zertifizierten EU Betrieben hergestellt. Zu unseren Produktionsstandorten zählen Deutschland & die Niederlande. Sollten Sie mit unserem Produkt nicht zufrieden sein, oder aber Hilfe und Beratung benötigen, kontaktieren Sie uns gerne.

🥈 Platz 2: Bio Reishi Pilz Pulver von Nature Root

Natures Root BIO Reishi Pilz Pulver - Aus biologischem Anbau 125 g
80 Bewertungen
Natures Root BIO Reishi Pilz Pulver - Aus biologischem Anbau 125 g
  • 100% zertifiziertes Reishi Pilze Pulver aus biologischem Anbau, in einem, mit Folie ausgekleidetem, Beutel verpackt.
  • Aus Reishi Pilzen extrahiert. Ein veganisches Produkt, das keine Präservative, Laktose, Salz, Zucker, Soja, Gluten oder Weizen enthält.
  • Diesen chinesischen Kräutern wird nachgesagt, dass es Leuten hilft ein spirituelleres und glücklicheres Leben zu leben. Es hilft das Immunsystem zu stärken, den Stress zu reduzieren und der Ermüdung vorzubeugen.
  • Verwenden Sie es wie Kräuter. Geben Sie einen 1/2 Teelöffeö zu einem Smoothie, Saft oder einer Tasse heißem Wasser. Nehmen Sie nicht mehr als 1 Teelöffel täglich zu sich.
  • Natures Root bietet die hochwertigsten Superfoods. Die feinsten Lebenmittel der Welt - Leben Sie natürlich, lieben Sie das Leben.

🥉 Platz 3: Reishi Pilz Kaffee – veganer Pilzkaffee 

Veganer ReiChi Cafe von Dr. Jacob's I löslicher Kaffee I Pilzkaffee Getränk mit Reishi-Pilz Pulver I Guarana und Ginseng Extrakt I Chi-Cafe mit Reishi Vitalpilz Rei-Chi Kaffee 1 x 400g I 80 Tassen
20 Bewertungen
Veganer ReiChi Cafe von Dr. Jacob's I löslicher Kaffee I Pilzkaffee Getränk mit Reishi-Pilz Pulver I Guarana und Ginseng Extrakt I Chi-Cafe mit Reishi Vitalpilz Rei-Chi Kaffee 1 x 400g I 80 Tassen
  • NATÜRLICHE ENERGIE: Unser löslicher Espresso Kaffee mit Reishi-Pilz (Ganoderma) und Ginseng verringert mit Koffein Ihre Müdigkeit sanft und im Einklang mit dem Chi
  • EXOTISCHER GENUSS: Genießen Sie eine heiße Tasse Reishi Kaffee mit cremig-milder Kokosmilch-Note, Guarana-Pulver und Ginseng Extrakt
  • GESUNDER KAFFEE: Koffein erhöht Ihre Aufmerksamkeit und Konzentration, Magnesium und Vitamin B12 sorgen für gute Nerven und weniger Müdigkeit
  • VEGAN & GUTE VERTRÄGLICHKEIT: Unser löslicher Kaffee mit Vitalpilz Reishi-Pulver ist ohne Gluten und Laktose - schont Magen und Darm
  • EINFACHE ZUBEREITUNG: 5 g ReiChi Cafe mit 125 ml heißem Wasser aufgießen, nach Bedarf süßen, Milch oder Pflanzendrink dazugeben

Reishi – Was ist das für ein Pilz?

Es ist ein weit verbreiteter Pilz, der an verschiedenen heißen und feuchten Orten in Asien wächst. Der Reishi-Pilz ist auch unter seinem lateinischen Namen Ganoderma lucidum oder in Korea als Jong Si bekannt. Seit Jahrtausenden ist dieser Pilz ebenfalls eine Grundsubstanz in der Traditionellen Chinesischen Medizin und heißt dort Ling Zhi, was “Geist-Pflanze” bedeutet. Wieviel Respekt man ihm dort entgegen bringt, zeigt sich an der alternativen Bezeichnung “König der Heilpflanzen” und tatsächlich gilt er dort als dem Ginseng ebenbürtig.

Welche Arten des Reishi-Pilz gibt es?

Es gibt eine Reihe von Reishi-Varianten. Wild Red Reishi ist die am häufigsten verwendete Wildform, die in hohen Bergen in ganz Nordasien gesammelt wird. Reishi kann sehr natürlich auf Baumstämmen aus Hochgebirgswäldern angebaut werden. Diese Art der Kultivierung ist sehr natürlich und produziert sehr starke, standardisierte Reishi. Der Reishi kommt in verschiedenen Farben aus verschiedenen Bergen. Am häufigsten ist der rote Reishi. Purple Reishi ist sehr selten, wird aber von Kennern als sehr begehrenswert angesehen, da es einen sanften Geschmack mit starken Vorteilen hat.

Welche Arten von Reishi-Zubereitungen gibt es?

Neben dem schon erwähnten Pulver des getrockneten Pilzes aus dem auch ein Tee zubereitet werden kann, gibt es auch als trockenes oder flüssiges Extrakt. Pulver und Extrakt sind in Kapseln erhältlich.

PulverPulver

Beim Pulver werden ganze Pilze inklusive ihres Myzels getrocknet und gemahlen. Es gibt hochwertige Pulver, bei denen nur der sogenannte obere Pilzdeckel verarbeitet wird. Deshalb haben diese in der Regel einen höheren Wirkstoffgehalt als Pulver aus dem ganzen Pilz. Dabei gilt, je feiner gemahlen desto höher die Bioverfügbarkeit. Das Pulver wird entweder lose oder in Kapseln verkauft.

Extrakt

Es wird aus allen Teilen des Pilzes gewonnen, allerdings ist die Erzeugung von hochwertigem Extrakt sehr aufwendig und sie sind entsprechend teuer. Es wird entweder in Kapseln oder auch flüssig angeboten. Die Bioverfügbarkeit von Extrakt ist weit höher als die von Pulver. Deshalb bieten Extrakte letztlich ein deutlich besseres Preis-Leistungs-Verhältnis. Es gibt auch Kapseln, in denen Extrakt mit Pulver kombiniert wird, was dann wieder zu Lasten der Bioverfügbarkeit geht.

Tee

Bei der Teezubereitung ist die Wirkstoffmenge vergleichsweise gering, aber reicht aus um eine entspannende Wirkung zu erzielen. Dabei muss nicht eigen Reishi-Tee gekocht werden. Sie können einfach Ihren Kaffee etwas von dem Pulver hinzugeben. Für medizinische Behandlung ist es aber nicht gedacht, weil sich Extrakt dafür besser eignet.

Was ist beim Kauf von Reishi Pilz Kapseln & Co zu beachten?

Zunächst müssen Sie herausfinden, welches Reishi-Produkt am besten für Sie passt. Die Qualität des Produktes steht immer im Vordergrund, darum lohnt es sich die verfügbaren Testberichte zu lesen. Ebenso wichtig ist, welche Inhaltsstoffe enthalten sein sollen, welche Darreichungsform Sie bevorzugen, welche Dosierung für Sie geeignet ist und in welcher Größenordnung Sie sich bevorraten möchten.

Preis des Reishi-Pilzes

Kapseln mit Reishi-Extrakt kosten zwischen 25 bis 35 Euro pro 100 Gramm. Kapseln, die neben dem Extrakt auch Reishi-Pulver enthalten sind zum Preis von 50 bis 100 Euro erhältlich. Reishi-Flüssigextrakt kostet 35 bis 70 Euro pro 100 Milliliter. Aber bitte achten Sie beim Kauf immer auf das tatsächliche Preis-Leistungs-Verhältnis.

Was sind die Alternativen zu Reishi-Pilz Kapseln & Co?

Neben dem Reishi-Pilz gibt es eine Reihe weiterer Heilpilze die teilweise dasselbe Wirkspektrum abdecken. Eine interessante heimische Alternative ist der wundheilfördernde, blutstillende, entzündungshemmende, antibakterielle, antivirale und immunmodulierende Zunderschwamm. Aber auch die Arten Cordyceps, Coriolus, Maitake, Mandelpilz (ABM), Shiitake haben heilsame Wirkungen, weshalb sie in vielen Pilzmischungen vorhanden sind und auch gerne mit dem Reishi-Pilz kombiniert werden

Sechs mögliche Wirkungen des Reishi-Pilzes – Was er kann und was er nicht kann

reishi

Die östliche Medizin nutzt viele verschiedene Pflanzen und Pilze. Es stellt sich die Frage, warum der Reishi-Pilz so beliebt ist. Er vereint eine Vielzahl von potenziellen gesundheitlichen Vorteilen, darunter die Stärkung des Immunsystems und die Bekämpfung von Krebs. Allerdings ist in letzter Zeit auch in Frage gestellt worden.
Hier erfahren Sie alles, was Sie über die heilenden Kräfte und den dabei auftretenden Risiken von Reishi-Pilzen wissen müssen.

Der Pilz enthält viele medizinisch wirksame Verbindungen, darunter Triterpenoide, Polysaccharide und Peptidoglykane, die für seine heilende Wirkung bedeutsam sind. Auch wenn die Pilze selbst frisch gegessen werden können, ist es meist üblich, Pulver des getrockneten Pilzes zu verwenden oder mit den daraus gezogene Extrakte zu therapieren, da diese die wirksamen Substanzen in konzentrierter Form enthalten.

Diese wirksamen chemischen Verbindungen wurden in vielen Zell-, Tier- und Humanstudien getestet. Nachfolgend finden Sie sechs wissenschaftlich untersuchte Vorteile des Reishi-Pilzes. Die ersten drei werden durch stärkere Beweise gestützt, während die Punkte vier bis sechs weniger Unterstützung erfahren.

1. Stärkung des Immunsystems

Eine der bedeutendsten Wirkungen des Pilzes ist, wie er das Immunsystem stärkt. Reishi-Studien haben gezeigt, dass die Wirkstoffe Einfluss auf die weißen Blutkörperchen haben, indem sie deren Gene verändern. Diese sind kritische Teile Ihres Immunsystems. Einige Formen von Reishi haben die Entzündungsrate weißer Blutkörperchen verändert.

Die Forschung an Krebspatienten hat gezeigt, dass im Pilz enthaltenen Moleküle die Aktivität weißer Blutkörperchen, der sogenannten Killerzellen, erhöhen. Diese unterdrücken Infektionen und die Entwicklung von Krebszellen im Körper. Eine andere Untersuchung ergab, dass Reishi die Zahl der Lymphozyten bei Darmkrebs erhöhen kann.

Obwohl die meisten Vorteile des Reishi-Pilzes für das Immunsystem von Kranken gesehen werden, haben einige Untersuchungen gezeigt, dass es auch gesunden Menschen helfen kann. Der Pilz verbesserte, laut einer Studie, die Lymphozyten-Werte von Athleten, die erhöhten Stress ausgesetzt sind. Diese Werte spielen eine wichtige Rolle bei der Krebs- und Infektionsabwehr.

Ähnliche Untersuchungen an Gesunden zeigten jedoch, auch nach einer vierwöchigen Einnahme von Reishi, keine Veränderung der Immunwerte oder der Hemmung von Entzündungen. Es gibt keine Zweifel, dass Reishi die Anzahl weißer Blutkörperchen erhöht und Immunreaktionen wirksam unterstützt. Weitere Forschungsarbeiten sind erforderlich, um das genaue Ausmaß des Nutzens bei Gesunden und Kranken zu ermitteln.

Der Reishi-Pilz verbessert die Immunreaktionen durch seinen positiven Einfluss auf die Anzahl der weißen Blutkörperchen, die beide unverzichtbar im Kampf gegen Krebs und Infektionen im Körper sind. Dies kann vor allem bei Kranken auftreten, da bei Gesunden lediglich gemischte Ergebnisse zu verzeichnen waren.

2. Anti-Krebs-Eigenschaften des Reishi-Pilzes

Viele Menschen konsumieren Reishi wegen seiner nachgewiesen anti-karzinogenen Eigenschaften.
Tatsächlich fand eine umfassende Untersuchung mit über 4.000 von Brustkrebs genesenen heraus, dass etwa 59 Prozent Reishi nutzten. Außerdem zeigten mehrere In-Vitro-Studien eindeutig, dass die Wirkstoffe aus dem Pilz zur Zerstörung von Krebszellen führen kann. Einschränkend sei erwähnt, die Ergebnisse dieser Reagenzglas-Studien müssen jedoch nicht unbedingt mit der Wirksamkeit bei lebenden Tieren oder erkrankten Menschen übereinstimmen.

Einander widersprechende Ergebnisse gab es bei zwei Untersuchungen, ob Reishi aufgrund seiner Wirkungen auf Testosteron bei der Behandlung von Prostatakrebs helfen könnte. Während eine Fallstudie zunächst Hoffnung machte, dass die im Pilz gefunden Substanzen, Prostatakrebs umkehren können, unterstützte eine größere Folgestudie diese Ergebnisse leider nicht.

Der Reishi-Pilz wurde auch wegen seiner möglichen Rolle bei der Bekämpfung oder Prävention von Darmkrebs untersucht. Mehrer Untersuchungen zeigten, dass eine einjährige Behandlung mit Reishi die Menge und das Volumen der Tumore im Darm reduziert hat.

Darüber hinaus zeigte ein detaillierter Bericht über mehrere Studien, dass der Pilz eine positive Wirkung auf Krebspatienten entfalten kann. Diese positiven Wirkungen zeigten sich deutlich bei der Verbesserung der Lebensqualität der Patienten und ebenso gehörte die erhöhte Aktivität der weißen Blutkörperchen dazu, die im Körper der Patienten zur Krebsbekämpfung beitragen

Die Forscher empfehlen jedoch, dass die Gaben von Reishi mit der traditionellen Behandlung kombiniert werden, anstatt diese zu ersetzen. Zudem waren viele der Studien über Reishi-Medikamente und den verschiedenen Krebsarten von nur minderer Qualität. Aus diesem Grund ist noch viel weitere Forschung von Nöten.

Obwohl der Reishi-Pilz einiges an Potenzial für die Krebsvorsorge oder -behandlung zu bieten scheint, sind mehr Informationen erforderlich, bevor er Teil der Standardtherapie wird. In einigen Fällen kann es jedoch sinnvoll sein, ihn zusätzlich zur normalen Behandlung zu verwenden.

3. Könnte Müdigkeit und Depressionen bekämpfen

Die Auswirkungen von Reishi auf das Immunsystem werden oft am stärksten betont, aber es hat auch andere potenzielle Vorteile. Dazu gehören die Reduzierung von Müdigkeit und Depressionen sowie eine Lebensqualitätsverbesserung.

Eine medizinische Studie untersuchte die Wirkung von Reishi-Präperaten bei 132 Menschen mit Neurasthenie, einem schlecht definierten Zustand, der mit Kopfschmerzen, Schwindel und Reizbarkeit verbunden ist. Dabei fand man heraus, dass die mit der Erkrankung einhergehende Müdigkeit verringert wurde und das allgemeine Befinden nach acht Wochen der Einnahme von Reishi verbessert wurde.

Eine weitere Studie in einer Gruppe von 48 Überlebenden von Brustkrebs ergab, dass Müdigkeit reduziert und das allgemeine Wohlbefinden der Patienten verbessert wurde, nachdem sie vier Wochen lang Reishi-Pulver eingenommen haben. Darüber hinaus litten die Probanden in der Studie viel weniger unter Angstzuständen und Depressionen.

Während der Reishi-Pilz für Personen mit ganz bestimmten Krankheiten und Leiden vielversprechend sein kann, bleibt es leider unklar, ob er auch denen zugute kommt, die sonst gesund sind.

Einige Vorstudien zeigten, dass Angst und Depressionen durch Reishi-Pilze reduziert werden und sie die Lebensqualität von Menschen mit bestimmten Erkrankungen verbessern können.

Neben seiner Auswirkungen auf das Immunsystem und die Lebensqualität wurde der Reishi-Pilz auf sein Potential hin untersucht, weitere gesundheitliche Probleme zu lösen.

4. Herzgesundheit

Eine 12-wöchige Studie mit 26 Personen zeigte, dass Reishi-Medikamente den sogenannten guten HDL-Cholesterinspiegel erhöhen und den der Triglycerid-Spiegel senken können. Andere Forschungen an gesunden Erwachsenen zeigten jedoch keine Verbesserung dieser Risikofaktoren für Herzerkrankungen.
Darüber hinaus zeigte eine umfangreiche Analyse, bei der fünf verschiedene Studien mit rund 400 Personen untersucht wurden, dass auf die Herzgesundheit keine positiven Auswirkungen zu erwarten sind. Bei anderen Untersuchungen stellte sich ebenso heraus, dass der Konsum von Reishi-Pilzen über bis zu 16 Wochen den Cholesterinspiegel nicht verbessert.

5. Blutzuckerkontrolle

Mehrere Studien bei Tieren zeigten, dass Moleküle, die im Reishi-Pilz gefunden wurden, deren Blutzuckerspiegel senken. Einige Voruntersuchungen am Menschen berichteten über ähnliche Ergebnisse. Die Mehrheit der Forschung hat diesen Nutzen jedoch nicht bestätigen können. Nach der Auswertung von Hunderten von Teilnehmern fanden die Forscher keinen Nutzen für den Blutzuckerspiegel.
Beim Blutzucker nach den Mahlzeiten gab es unterschiedliche Ergebnisse. In einigen Fällen senkte der Pilz den Blutzuckerspiegel, aber in anderen Fällen schnitt er schlechter ab als ein Placebo.
Mehr Forschung ist auch hier erforderlich.

6. Status als Antioxidans

Antioxidantien sind Moleküle, die helfen können, Schäden an Ihren Zellen zu verhindern. Wegen dieser wichtigen Aufgaben gibt es ein großes Interesse an Nahrungsmitteln und ihren Ergänzungen, welche die Zahl der Antioxidantien im Körper erhöhen können. Der Reishi-Pilz ist, entgegen vieler anders lautenden Behauptungen, für diesen Zweck leider ungeeignet.
Mehrere Studien konnten keine Veränderung der Konzentrationen von zwei wichtigen Antioxidantien im Blut feststellen, obwohl die untersuchten Personen den Pilz über vier bis zwölf Wochen lang täglich konsumiert haben.

Zusammenfassung

Eine kleine Anzahl von Untersuchungen hat gezeigt, dass der Reishi-Pilz das gute Cholesterin oder den Blutzucker verbessern kann. Die Mehrheit der Forschung zeigt jedoch, dass sie Cholesterin, Blutzucker oder Antioxidantien im Körper nicht verbessert.

Nutzen & Effektivität bei weiteren Behandlungen

Noch unzureichend untersucht, sind die Hinweise der Wirksamkeit oder auch Nicht-Wirksamkeit bei folgende Leiden:

  • Alzheimer-Krankheit
    Die Einnahme von Reishi-Pilzpulver verbessert das Gedächtnis oder die Lebensqualität bei Menschen mit Alzheimer nicht.
  • Vergrößerte Prostata
    Männer mit Prostatahyperplasie haben oft Harnwegsbeschwerden. Die Einnahme von Reishi-Pilzextrakt kann einige Beschwerdesymptome lindern, zum Beispiel sofort zu urinieren. Andere Symptome, wie der Urinfluss, bleiben jedoch. Es kann aber die Symptome der Harnwege verbessern, die durch andere Erkrankungen verursacht werden.
  • Krebsbedingte Müdigkeit
    Reishi-Pilzpulver reduziert die Müdigkeitserscheinungen bei Menschen mit Brustkrebs.
  • Nicht-Krebserkrankungen des Dickdarms und des Enddarms (kolorektale Adenome)
    Reishi-Pilzextrakt kann die Anzahl und Größe dieser Tumore reduzieren.
  • Verstopfte Arterien
    Reishi-Pilzextrakt reduziert bei verstopften Arterien die Brustschmerzen und die Kurzatmigkeit.
  • Diabetes
    Reishi-Pilzextrakt kann die Blutzuckerwerte bei Diabetes nicht beeinflussen.
  • Genitalherpes
    Die Einnahme einer Pilzmischung mit Reishi und zusätzlichen Inhaltsstoffen hilft, die Zeit zu verkürzen, die für die Heilung von Herpes-Ausbrüchen benötigt wird.
  • Hepatitis B
    Die Einnahme von Reishi reduziert die Menge von Hepatitis-B-Viren im Körper. Es scheint auch die Leberwerte zu verbessern.
  • Fieberbläschen
    Die Einnahme einer Pilzmischung und anderen Inhaltsstoffen verringert die Heilungszeit von Fieberbläschen.
  • HPV (Humanes Papillomavirus)
    Eine Kombination aus Reishi und dem Pilz Coriolus reduziert die Menge der Papillomaviren in Mund und Rachen.
  • Bluthochdruck
    Reishi-Pilze scheinen zu hohen Blutdruck senken zu können.
  • Lungenkrebs
    Reishi schrumpft die Größe von Lungentumoren nicht. Doch die Immunwerte und Lebensqualität bei Lungenkrebspatienten verbessern sich.
  • Leiden bei Gürtelrose
    Einige Leute berichten, dass Heißwasserextrakte aus Reishi-Pilzen ihre Schmerzen linderten, wenn die herkömmliche Behandlung nicht funktionierte.

Für die nachfolgend aufgeführten Leiden sind weitere Beweise erforderlich, um die Wirksamkeit des Reishi-Pilzes für diese Zwecke zu bewerten: Asthma und Bronchitis, Chronisches Fatigue Syndrom, HIV-Erkrankungen, Höhenkrankheit, Lebererkrankungen, Magengeschwüre, Nierenerkrankungen, Prostatakrebs, Schlafstörungen (Schlaflosigkeit), Stärkung des Immunsystems, Vergiftungen, Virusinfektionen.

Youtube-Video: Wirkung des Reishi Pilz

Warnungen und vorbeugende Maßnahmen

  • Schwangerschaft und Stillzeit
    Vermeiden Sie den Gebrauch von Reishi während der Schwangerschaft und Stillzeit.
  • Blutungsstörung
    Reishi-Pilzen können hochdosiert bei Anwendern mit bestimmten Blutungsstörungen das Risiko erhöhen, dass deren Symptome verstärkt werden.
  • Niedriger Blutdruck
    Menschen mit zu niedrigem Blutdruck sollten auf Reishi-Pilze besser verzichten.
  • Thrombozytopenie
    Menschen mit Thrombozytopenie verwenden besser keine Reishi-Pilze.
  • Chirurgie
    Beenden Sie die Einnahme von Reishi spätestens zwei Wochen vor einer geplanten Operation.

Weitere Nebenwirkungen & Sicherheit

Reishi-Pilzextrakt ist recht sicher, wenn er bis zu einem Jahr lang eingenommen wird. Reishi in Pulverform ist eventuell nicht sicher, wenn er mehr als einen Monat lang in Pulverform eingenommen wird. Eine solche Verwendung könnte sich eventuell negativ auf die Leber auswirken.

Reishi verursacht auch andere Nebenwirkungen, einschließlich Trockenheit des Mundes, der Kehle und des Nasenbereichs zusammen mit Juckreiz, Magenverstimmung, Nasenbluten und blutigem Stuhl. Das Trinken von Reishi-Wein kann zu einem Ausschlag führen. Eingeatmete Sporen des Reishi-Pilzes können Allergien auslösen.

Bekannte Wechselwirkungen des Reishi-Pilzes

Medikamente gegen Bluthochdruck
Reishi-Pilze können den Blutdruck senken. Die Einnahme von Reishi-Pilzen zusammen mit Blutdrucksenkern, wie Captopril, Enalapril, Losartan, Valsartan, Diltiazem, Amlodipin, Hydrochlorothiazid, Furosemid und viele andere, ist zu vermeiden.

Blutgerinnung verlangsamende Medikamente
Reishi-Pilzen können die Blutgerinnung zusätzlich verlangsamen und in der Folge die Wahrscheinlichkeit von Prellungen und Blutungen erhöhen. Hier eine Auswahl dieser Medikamente: Aspirin, Clopidogrel, Diclofenac, Ibuprofen, Naproxen, Dalteparin, Enoxaparin, Heparin, Warfarin und zahlreiche andere.

Dosierung

reise isolatedDie richtige Dosis des Reishi-Pilzes hängt von vielen Faktoren, wie Alter, Gesundheit und anderen Zuständen des Nutzers ab.

Außerdem kommt es immer darauf an welche Form und Qualität des Reishi-Pilzes verabreicht werden. Grundsätzlich enthält eine bestimmte Menge des Pulvers eines getrockneten Pilzes circa zehnmal so viel Wirkstoff, wie der frische Pilz. Noch wirksamer sind die Extrakte des Reishis, wobei man nicht genau angeben kann, um wie viel, weil das von der Qualität des Ausgangsmaterials und der Extraktionsmethode abhängt.

Derzeit gibt es nicht genügend Informationen, die wissenschaftlich belegt sind, um ein angemessenes Dosierungsspektrum für Reishi-Pilze zu benennen. Darum denken Sie bitte daran, dass Naturprodukte nicht immer sicher sind und die Dosierung wichtig sein kann. Befolgen Sie die Anweisungen auf den Produktetiketten und konsultieren Sie vor der Anwendung Ihren Arzt oder Apotheker.

Kontroversen um Reishi

Trotz seiner Popularität wird die Sicherheit von Reishi-Pilzen gelegentlich in Frage gestellt. Personen, die Reishi-Pilze für 4 Monate einnahmen, hatten fast doppelt so häufig eine dieser unerwünschten Nebenwirkungen wie diejenigen, die ein Placebo einnahmen. Diese Effekte waren jedoch gering. Für Magenverstimmungen registrierte man ein leicht erhöhtes Risiko, ebenso für Verdauungsstörungen. Auf die Leber wurden keine nennenswerten Auswirkungen festgestellt.

Die Ergebnisse anderer Studien zeigten erfreulicherweise, dass auch nach einer vierwöchigen Einnahme des Pilzextrakts bei Gesunden keinerlei schädlichen Auswirkungen auf die Nieren oder die Leber festgestellt werden konnten.

Es ist auch zu beachten, dass viele Studien über Reishi-Pilze keine Sicherheitsdaten gemeldet haben, so dass insgesamt nur begrenzte Informationen verfügbar sind. Es gibt dennoch Personengruppen, die Reishi grundsätzlich meiden sollten. Dazu gehören Schwangere, Stillende, Personen mit einer Blutstörung sowie Patienten die sich einer Operation zu unterziehen oder die unter zu niedrigem Blutdruck leiden.

Fazit

Einige der Studien über Reishi-Pilze haben keine Sicherheitsinformationen geliefert, doch andere berichteten, dass auch eine mehrmonatige Einnahme wahrscheinlich sicher ist. Dennoch wurden Fälle von Leberschäden mit Reishi-Pulver in Verbindung gebracht.

📚 Wissenswertes über Reishi-Pilze

Der Reishi-Pilz (Ling Zhi auf Chinesisch, Ganoderma lucidum und andere verwandte Arten) wird seit den Anfängen der asiatischen Kultur als Stärkungsmittel verehrt, das uns physisch und psychisch schützt. In der Antike wurde Reishi als der “göttliche Pilz” bezeichnet und wurde in der gesamten asiatischen Geschichte als Symbol der Erleuchtung und Meisterschaft verwendet. Es ist Chinas ultimatives Shen-Tonikum. Es wurde von Millionen von spirituellen Adepten über ihr ganzes Leben hinweg verwendet. Reishi gilt seit langem als “oberster Beschützer” und ist heute als kräftiger Immunverstärker anerkannt, das die vielen Funktionen des erstaunlich komplexen menschlichen Immunsystems unterstützt. Reishi unterstützt die normalen Entgiftungsfunktionen der Leber. Red Reishi, die am häufigsten untersuchte Sorte, enthält über 900 bioaktive Inhaltsstoffe. Reishi unterstützt ebenso ein gesundes Altern.

Der Ganoderma-Pilz (“Reishi”) hat über 100 verschiedene Sorten, von denen einige als der wahre “Pilz des Glücks” gelten, während andere es nicht sind. Oft verwenden Anbieter preiswerte Pilze aus Gewächshäusern, die auf Sägemehl angebaut werden. Tatsächlich sind die meisten Reishi, nicht einmal der Pilz – es ist das Myzel, die Pilzmasse, die aus den Pilzsprossen in Massen gezüchtet werden kann. Dieses Myzel ist nicht so gut wie der eigentliche, Pilzdeckel genannte, Fruchtkörper. Hinzu kommt, dass dieses Myzel meist gar nicht erst extrahiert wurde, sondern einfach zu Pulver gemahlen wird. Der nicht extrahierte Reishi-Pilz ist für den Menschen von geringerem biologischen Wert, da er nicht in roher Form assimiliert werden kann.

Reishi vermehrt sich durch die Produktion von “Sporen”. Die Sporen sind für den Menschen in Rohform völlig unverdaulich, aber werden sie geknackt oder gebrochen, können die Nährstoffe im Inneren der mikroskopischen Sporen assimiliert werden. Außerdem kann aus den gecrackten Sporen ein sehr wertvolles Öl gewonnen werden. Dieses Öl aus Reishi-Sporen ist eines der gesündesten Naturprodukte der Welt.