lungenkrautAuf dieser Seite finden Sie unseren aktuellen Lungenkraut Tee, Kapseln & Tropfen Testbericht. Wir vergleichen hier die besten Lungenkraut Nahrungsergänzungsmittel, die in Online Shops mit Lieferung nach Deutschland, Österreich und der Schweiz gekauft werden können. Es werden nur Produkte mit sehr guten Erfahrungen von Benutzern vorgestellt und in der tabellarischen Bestenliste mit Eigenschaften, Vorteilen, Nachteilen und Preisen präsentiert.

In unserer Kaufberatung und dem Ratgeber lesen Sie nach der Bestenliste ausserdem alle wichtigen Informationen zu Anwendung, Wirkung und Dosierung von Lungenkraut. So wollen wir Ihnen helfen, eine für Sie sinnvolle Kaufentscheidung zu treffen.

Das Wichtigste über Lungenkraut in Kürze

  • hilft bei Atemwegserkrankungen und Harnwegserkrankungen
  • Vorteile: keine Nebenwirkungen bekannt, kann selbst gesammelt und aufbereitet werden, wächst problemlos im Garten
  • Nachteile: Wirkungen wissenschaftlich nicht abgesichert
  • Für wen geeignet: Alle Menschen, die natürliche Mittel bevorzugen – wegen unzureichender wissenschaftlicher Untersuchungen vorsichtshalber nicht bei Schwangerschaft und Stillzeit sowie bei kleinen Kinder anwenden
  • Anwendungsweise: Tee, Saft, Tinktur, Globuli, Salatkraut
  • Dosierung: vom Tee 3 bis 4 mal täglich eine Tasse (nicht länger als 6 Wochen) trinken, Saft täglich ein Likörglas voll vor dem Essen, homöopathische Zubereitungen je nach Beschwerdebild
  • Alternativen bei Husten und Erkältungskrankheiten: Thymian, Salbei, Kamille, Spitzwegerich, Malve, Süßholz, Seifenkraut
  • Alternativen bei Lungenentzündung: Zinnkraut, Gundermann, Beinwell
  • Alternativen bei Harnwegserkrankungen: Birkenblätter, Brennnessel, Ackerschachtelhalm, Goldrute
  • beim Kauf beachten: nicht mit dem Indischen Lungenkraut (Justicia adhatoda) verwechseln
  • Generell gilt: Bei schwerwiegenden oder andauernden Beschwerden sollte man einen Arzt zu Rate ziehen.

Lungenkraut Tee, Kapseln & Tropfen kaufen

  • Die besten Lungenkraut Tee, Kapseln & Tropfen im Test
  • Lungenkraut Wirkung, Einnahme & Tagesbedarf
  • Lungenkraut kaufen – Links zu seriösen Online Shops

🏆 Lungenkraut Tee, Kapseln, Tropfen Test & Vergleich

Hier haben wir die besten Lungenkraut Kapseln, Tee & Tropfen für Euch getestet.

Die Top 3 Bestenliste aus unserem Lungenkraut Test

🥇 Platz 1: Lungenkrauttee vom Achterhof – Lungenkraut geschnitten [Unser Testsieger]

250 g Lungenkraut geschnitten Lungenkrauttee Kräutertee Kräuter vom-Achterhof
2 Bewertungen
250 g Lungenkraut geschnitten Lungenkrauttee Kräutertee Kräuter vom-Achterhof
  • 100 % naturrein
  • ohne Konservierungsstoffe
  • In Deutschland untersuchte Spitzenqualität
  • Schnellversand mit DHL 1-2 Wertage
  • Gewohnte Spitzenqualität vom-Achterhof

🥈 Platz 2: Lungenkraut Kapseln aus indischem Lungenkraut

Indisches Lungenkraut Kap 60 stk
1 Bewertungen
Indisches Lungenkraut Kap 60 stk
  • Menge: 60stk
  • Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

🥉 Platz 3: Lungenkraut Tropfen / Tinktur von Asvet 

Asvet 100ml Lungenkraut Tinktur, Tropfen, Pulmonaria Konzentrat ohne Chemie, handgemacht, 100% vegan und natürlich !
  • Auszug der Marke Asvet in höchster Lebensmittel-Qualität,
  • flüssiges Pflanzen-Konzentrat, Ansatz 1:3, mit Beschreibung
  • höchste Qualität, frei von synthetischen Zusatzstoffen ! Immer frisch, MHD ca ein Jahr.
  • Schneller zubereitet und stärker als Tee: Asvet Kräuterkonzentrate mit praktischer Tropfdosierung
  • schneller Versand per Post / DHL

🌿 Zur Botanik des Echten Lungenkrauts Pulmonaria officinalis

Die Gattung Pulmonaria gehort zur Familie der Rauhblattgewächse (Boraginceaea). Andere bekannte Vertreter sind beispielsweise Borretsch, Vergissmeinnicht, Natternkopf und Beinwell. Allen gemeinsam sind die oft stark behaarten Blätter und Stängel. Die Blütenkronblättern bilden am Grund eine Röhre, mit der auch die Staubblätter fest verwachsen sind. Fast immer sind die Blüten in Blütenständen angeordnet.

Lungenkraut im Garten

lungenkraut_bildDas Gefleckte bzw. Echte Lungenkraut ist eine beliebte mehrjährige Gartenpflanze. Bereits früh im Jahr, wenn die meisten Pflanzen erst sehr zaghaft sich zu regen beginnen, zeigt es seine hübschen glockenförmigen Blüten. An sonnigen Standorten ist es oft schon im Februar zu sehen. Ansonsten blüht der anspruchslose Bodendecker von März bis Mai. Auch die frisch-grünen, weißlich gefleckten Blätter der Pflanze wirken dekorativ. Das Lungenkraut benötigt keine besondere Pflege. Durch kräftige Rhizome und kleine Samen, welche von Ameisen verschleppt werden, breitet es sich von selbst aus, ohne dabei lästig zu wuchern. Natürliche Standorte des Gefleckten oder Echten Lungenkrauts sind lockere Mischwälder im gemäßigten Klima in ganz Europa. Deshalb fühlt es sich im Garten an halbschattigen, nicht zu trockenen Plätzen am wohlsten.

An einem Stängel können verschiedenfarbige Blüten sitzen. Besonders die jungen roten Blüten, die reich an Nektar sind, werden gern von Bienen und Schmetterlingen aufgesucht. Nach der Bestäubung verändert sich die Blütenfarbe vom kräftigen Rosa zu einem violettblauen Farbton. Die Ursache ist eine Erhöhung des pH-Wertes. Diese Erscheinung führt zu originellen Bezeichnungen für das Lungenkraut, wie “Bayern und Franzosen”. Das ist eine Anspielung auf die früher typischen Uniformfarben Rot für Frankreich und Blau für Bayern. Auf die ähnliche Blütenform spielt die Bezeichnung “Blaue Schlüsselblume” an.

Das Gefleckte Lungenkraut ist eine alte Heilpflanze

Der Name “Lungenkraut” deutet bereits auf die Verwendung als Heilpflanze hin. Auch die Artbezeichnung “officinalis” verweist auf die medizinische Bedeutung der Pflanze. Die aus der Antike bekannte Signaturlehre versteht die Form und Farbe von Pflanzen als eine Art Zeichensprache der Natur, die Hinweise auf deren Heilkraft gibt. Sie vergleicht etwa die Blattform des Lungenkrautes mit Lungenflügeln. Die hellen Flecken der Blätter lassen demnach auf eine Wirksamkeit bei Lungentuberkulose schließen. Auch Hildegard von Bingen empfahl die Heilwirkung der “Lungenwurz” bei Erkrankungen von Lunge und Atemwegen.

Wirksame Inhaltsstoffe für die Gesundheit (Pharmakologie)

lungenkraut tinkturLungenkraut enthält als wirksam Bestandteile Gerbstoffe, Schleimstoffe, Saponine, Flavonoide, Vitamin E, Vitamin C, Vitamin A, Allantoin und verschiedene Mineralstoffe wie zum Beispiel Kieselsäure (Silicium), Eisen, Kupfer, Mangan und Phosphor. Es war lange umstritten, ob Lungenkraut giftige Alkaloide (Pyrrolizidin) enthält. Inzwischen ergaben Untersuchungen, dass dies nicht zu befürchten ist. Verwendet werden Herba Pulmonariae, das sind die oberirdischen getrockneten Pflanzenteile, die Blätter und Blüten.

Saponine und Schleimstoffe fördern die Schleimbildung bzw -verflüssigung. Dadurch wird die Reizung der Schleimhäute bei Atemwegserkrankungen gelindert und das Abhusten wird erleichtert. Sie wirken zudem entzündungshemmend. Ebenfalls entzündungshemmend wirken die Gerbstoffe. Flavonoide (Anthocyan) sind pflanzliche Farbstoffe. Sie zählen zu den antioxidativ wirkenden sekundären Pflanzenstoffen. Der Kieselsäure (Silicium) wird bei der Behandlung von Tuberkulose eine unterstützende Wirkung nachgesagt. Silicium ist ein wichtiges Spurenelement, das der Körper zum Wachstum, zum Aufbau und für die Erneuerung von Haaren, Nägeln, Knochen und Bindegewebe benötigt. Allantoin fördert die Wirksamkeit der anderen Inhaltsstoffe.

Verwendung in der Naturheilkunde und in der Volksheilkunde als Hausmittel

Die Haupteinsatzgebiete von Pulmonaria sind Atemwegserkrankungen wie Erkältungen, Halsschmerzen, Heiserkeit, Husten und Lungenentzündung. Die Volksheilkunde setzt Lungenkraut traditionell außerdem ein bei der Behandlung von Wunden, Zahnfleisch- sowie Mundschleimhautentzündungen. Auch zur Linderung bei Blasenentzündungen, Durchfällen und Hämorrhoiden wurde es verwendet.

Zubereitungen von Lungenkraut bei Erkrankungen

lungenkraut teeWar das Lungenkraut einige Zeit in Vergessenheit geraten, so gibt es mittlerweile wieder den Lungenkraut-Trank nach Hildegard von Bingen. Er wird bei Husten empfohlen. Einmal täglich ein Likörglas voll vor dem Essen einnehmen.

Zur Teebereitung verwendet man 2 Teelöffel getrocknetes Pflanzenteile und übergießt diese mit einem viertel Liter Wasser. Wenn der Tee 8 bis 10 Minuten gezogen hat, kann man ihn absieben und mit Honig süßen. Davon drei bis viermal pro Tag eine Tasse trinken.

Teemischungen gegen Husten und Bronchitis enthalten Pulmonaria oft in Kombination mit Heilkräutern, die ein ähnliches Wirkungsspektrum aufweisen: Anissamen, Cimicifuga (Traubensilberkerze), Tussilago (Huflattich), Foeniculum vulgare (Fenchel), Cetraria islandica (Isländisch Moos), Althaea (Eibischwurzel), Plantago (Spitzwegerich), Equisetum (Ackerschachtelhalm), Thymus (Thymian), Hedera helix (Efeu) und Glycyrrhiza glabra (Süßholz).

Die Homöopathie verwendet zur Behandlung von Bronchitis Urtinktur aus Pulmonaria, um potenzierte (homöopathisch verdünnte) Präparate herzustellen.

Vitaminreiche Beigabe zum Salat oder zu Smoothies

Die zarten jungen Blätter und die dekorativen Blüten können in einem Wildkräutersalat verwendet werden. Sie schmecken leicht nach Gurken. Da die Blätter haarig und kratzig sind, müssen sie allerdings sehr fein geschnitten werden. Auch über die Suppe gestreut bilden sie eine ebenso optisch ansprechende wie geschmacklich angenehme und gesundheitsfördernde Ergänzung. In Smoothies sorgen sie für den Frische-Kick.

Für das Echte Lungenkraut sind keine Nebenwirkungen, Wechselwirkungen und Gegenanzeigen bekannt.

Selbst Lungenkraut verwenden

Viele Menschen schätzen in Heilkräutern die Gaben der Natur, ihre sanft gesundheitsfördernden und wohltuenden Wirkungen. Sie möchten selbst die Verantwortung für ihre Gesundheit übernehmen. Da bietet es sich an, die Pflanze selbst zu ernten, um sie frisch zu verwenden oder getrocknet für die Erkältungszeit aufzubewahren. Wer einen Garten hat, kann die Pflanze leicht kultivieren. Wildsammlung ist nur bei guter Artenkenntnis und Schonung natürlicher Bestände empfehlenswert.