CBD Kristalle kaufen in Deutschland – Rauchen, auflösen, Liquid verdampfen

cbd kristalleImmer häufiger ist in letzter Zeit vom Inhaltsstoff der Cannabis-Hanfpflanze die Rede: Cannabidiol, in der Kurzform als CBD bezeichnet, wird immer öfter in Gesundheitsprodukten und Nahrungsergänzungsmitteln verwendet. Es handelt sich hierbei um einen therapeutischen Wirkstoff, der in letzter Zeit immer beliebter wurde.

Neue wissenschaftliche Studien liefern fundierte Erkenntnisse und verdrängen somit das alte Image einer gefährlichen Droge immer mehr. Besonders bekannt ist das CBD Öl: Dieses wird meistens aus Hanfsamenöl unter Hinzufügung von Cannabidiol-Extrakt hergestellt. Weitaus weniger bekannt sind hingegen CBD Kristalle.

Wir stellen Ihnen hier diesen besonderen Inhaltsstoff in kristalliner Form einmal näher vor und informieren Sie über die möglichen Wirkungen von CBD bei zahlreichen Erkrankungen.

CBD Kristalle kaufen – Online Shops

Empfehlenswerte CBD Kristalle Shops für Deutschland:

ShopProdukteVersandZahlungZum Shop
Cannawelt
Cannawelt
CBD Kristalle, Kapseln, Öl, E-Liquids
Hanf Lebensmittel, Pflegeprodukte, Tierprodukte
1-3 Tage Lieferzeit
Versandkostenfrei ab 25,00€
Nachnahme
Rechnung
Sofortüberweisung
Weiter
amazon
Amazon
CBD Öl, Kapseln, Kristalle und Liquids1-3 Tage Lieferzeit
Teilweise versandkostenfrei mit Prime
Amazon Pay
Kreditkarte
Überweisung
Weiter
cdb-kaufen
cbdkaufen.com
CBD Kristalle, Kapseln, E-Liquid & Öl
Kosmetik
Immer versandkostenfreieps
Giropay
Kreditkarte
Sofortüberweisung
Rechnung (Klarna)
Vorauskasse
Weiter
cbd-cannabidiol
cbd-cannabidiol.de
CBD Kristalle, Kapseln, Tropfen, E-Liquids, Paste, Öl
Blüten, Kosmetik
1-3 Tage Lieferzeit
4,90€ Versandkosten
Versandkostenfrei ab 99,00€
Amazon Pay
Kreditkarte
Rechnung & Raten (Klarna)
Sofortüberweisung
Vorkasse
Weiter

CBD Kristalle – was ist das eigentlich?

Cannabidiol ist im Hanf enthalten. Grundsätzlich gibt es viele verschiedene Cannabinoide, die sich insbesondere dadurch voneinander unterscheiden, dass sie an bestimmten Rezeptoren im menschlichen Nervensystem andocken können. Unterschieden werden vor allem zwei Arten von Cannabinoiden:

  • körpereigene Cannabinoide (Endocannabinoide)
  • pflanzliche Cannabinoide (Phytocannabinoide).

CBD gehört zur Gruppe der pflanzlichen Cannabinoide und kommt im Körper des Menschen nicht vor. Seit vielen Jahrhunderten ist Hanf eine Pflanze mit einem sehr breitgefächerten Anwendungsspektrum und einem großen Stellenwert für die Menschen.

Der Wirkstoff der Hanfpflanze, CBD, wirkt sowohl physisch als auch seelisch stressreduzierend und ausgleichend. Im Gegensatz hierzu steht der Inhaltsstoff Tetrahydrocannabinol (THC) der eine Rauschwirkung hervorruft. Vom CBD ist es also nicht möglich „high“ oder abhängig zu werden, denn hier fehlen die sogenannten psychoaktiven Verbindungen. Des Weiteren ist auch eine CBD-Überdosierung nicht möglich

CBD Kristalle sehen äußerlich aus wie Puderzucker und sind äußerst fein Sie enthalten einen Cannabidiol-Gehalt von mindestens 98 Prozent und sind somit die reinste Form der CBD-Produkte. CBD Kristalle enthalten überhaupt keine Spuren von THC und können somit auch nicht psychoaktiv wirken.

Besonderheiten und Unterschiede der CBD Kristalle gegenüber den anderen CBD Produkten

Aus den Teilen der Hanfpflanze wird der Feststoff, die CBD Kristalle, extrahiert. Nach der Extraktion sind keine weiteren Verarbeitungsmaßnahmen notwendig. Die CBD Kristalle sind die reinste mögliche Form des CBD.

Wird Cannabidiol in Kristallform extrahiert, muss er weder in Kapseln gefüllt, noch mit anderen Ölen vermischt werden. Für die Anwendung ist auch keine Salbengrundlage nötig. Die CBD Kristalle können in verschiedenen Anwendungsbereichen eingesetzt werden. Im Vergleich mit anderen CBD Produkten punkten die Kristalle mit einer sehr großen Anwendungsbandbreite.

In erster Linie unterscheiden sich die Kristalle vom CBD Öl darin, dass sie in der Tat nahezu vollständig aus Cannabidiol bestehen. Das CBD Öl basiert hingegen auf normalem Hanfsamenöl, dem nachträglich im Herstellungsverfahren der Wirkstoff CBD zugesetzt wird. Das bedeutet, dass CBD Kristalle auch intensiver wirken, wenn sie oral eingenommen werden. Das CBD in kristalliner Form eignet sich hervorragend für Menschen, die bereits einige Erfahrungen mit den positiven Eigenschaften und Wirkweisen von Cannabidiol machen konnten. Einsteiger sollten mit einer etwas geringeren Dosis einsteigen und eher mit einem fünf bis fünfzehn-prozentigem CBD Öl beginnen.

CBD Kristalle und ihre Wirkung – bei welchen Beschwerden werden die Kristalle eingesetzt?

THC (Cannabis) ist schon lange als schädliche Droge bekannt. Daher sind bis heute auch bei Weitem noch nicht alle klinischen Wirkungen bekannt. Trotzdem sind zahlreiche positive Eigenschaften und Aspekte mittlerweile hinreichend wissenschaftlich erforscht. Beispielsweise in der Schweiz hat Cannabis heutzutage seinen festen Stellenwert bei der Behandlung diverser Erkrankungen. Vor allem zur Behandlung von Krankheiten, die mit Schmerzen und Entzündungen einhergehen, hat sich CBD sehr bewährt.

Die CBD Kristalle enthalten ebenfalls das wertvolle Cannabidiol und zwar in einer sehr hohen Menge. Sie haben somit dieselbe positive Wirkungsweise wie CBD Tropfen, CBD Öl oder sonstige Produkte. Die Kristalle können also bei denselben Krankheiten und Beschwerden zum Einsatz kommen, die auch sehr erfolgreich mit CBD Öl behandelt werden können.

Aktuellen Untersuchungen und Studien zufolge kann CBD bei den folgenden Erkrankungen und Beschwerden eine positive Wirkung entfalten:

  • Psychische Ausgeglichenheit
  • Minderung von Angstzuständen
  • Bluthochdruck
  • Schmerzen
  • Diabetes
  • Übergewicht
  • Schizophrenie
  • Verschiedene Autoimmunerkrankungen
  • Entzündungsprozessen
  • Fibromyalgie
  • Schlafprobleme.

Tipps zur Dosierung

Bei den reinen CBD Kristallen ist die Wirkstoffkonzentration sehr hoch.
Personen, die zuvor noch nicht in Berührung mit CBD gekommen sind, könnten von dem intensiven Wirkeffekt der Kristalle überrascht sein. Ganz egal, wie CBD Kristalle letztendlich konsumiert werden, sollte die Dosis schrittweise erhöht werden. Denn schließlich ist ein Rausch nicht das Ziel der CBD Einnahme. Vielmehr erhoffen sich viele Menschen durch die Einnahme der Kristalle eine Linderung ihrer gesundheitlichen Beschwerden.
Es ist also völlig ausreichend, die empfohlene Dosis einzuhalten und nicht eigenmächtig eine höhere Menge einzunehmen.

Zusätzlicher Hinweis:
Bezüglicher einer Überdosierung muss in diesem Zusammenhang noch erwähnt werden, dass Cannabidiol eine appetithemmende Wirkung haben soll. Bei einem deutlich überhöhten Konsum, kann diese Wirkung noch mehr verstärkt werden.

CBD Kristalle – Qualität und Qualitätsunterschiede

Eine mögliche Herstellungsmethode von CBD Kristallen ist, das Cannabidiol aus der Hanfpflanze zu extrahieren, zu isolieren und anschließend zu reinigen. Auf diese Weise entstehen weiße Kristalle, die einen CBD-Gehalt von bis zu 99,9 Prozent aufweisen können: Das ist CBD in seiner maximalen Reinheit!
Diese Kristalle werden anschließend in einem Öl wie beispielsweise Kokos-, Oliven-, Traubenkern- oder Hanfsamen Öl aufgelöst. Das hieraus resultierende CBD Öl wird anschließend entweder mit der Bezeichnung „CBD Isolat“ oder „CBD Kristalle“ betitelt.

Einige Menschen sind noch immer mit einer Reihe von Vorurteilen gegenüber CBD behaftet. In Deutschland ist dieser Wirkstoff bisher noch nicht überall frei verkäuflich und leider tummeln sich am Markt auch einige schwarze Schafe. Aus diesem Grund ist es wichtig, beim Kauf von CBD Kristallen aufmerksam zu sein: Minderwertige Produkte können der eigenen Gesundheit nicht unerheblich schaden. Daher sollten nur rein pharmazeutische Produkte in höchster Qualität erworben werden. Nur bei dieser Form der CBD Kristalle können Sie auch die Gewissheit haben, dass die Wirkstoffreinheit bei über 98 Prozent liegt und damit auch die gesundheitsfördernden Eigenschaften sich optimal entfalten können.

CBD Kristalle sollten unter höchsten Qualitätsstandards und unter kontrollierten pharmazeutischen Bedingungen hergestellt werden.

Inhaltsstoffe und THC-Gehalt bei CBD Kristallen

Mit einem Cannabidiol-Gehalt von etwa 98 Prozent erreichen die Kristalle den höchsten Reinheitsgrad unter den verschiedenen CBD Produkten. THC ist in den Kristallen nicht enthalten, zumindest nicht, wenn es sich um hochqualitative Kristalle handelt.

Einnahme, Dosierung und Anwendungsbereiche

Die Einnahme von Cannabidiol ist absolut unbedenklich. Auch die kristalline Form ist nicht giftig. Eine sehr verbreitete Art CBD Kristalle zu konsumieren ist das sogenannten „Dabben“: Hierbei werden die Kristalle zum Schmelzen gebraucht und die dabei resultierenden Dämpf eingeatmet.

Für diese Form der Konsumierung benötigen Sie:

  • Ein Dampfgerät (Dab Rig)
  • Einen Brenner: Mit diesem wird beim Verdampfungsvorgang die notwendige Hitze erzeugt.
  • Dabber: Dieses Werkzeug sieht ähnlich wie ein Spatel aus. Damit können Sie die Kristalle während des Schmelzvorganges am besten bearbeiten.
  • Reine CBD Kristalle bekannter Hersteller. Im besten Fall sollten die Inhaltsstoffe keinerlei Schwermetalle enthalten.

Diese Konsumierungsmethode bietet gegenüber den anderen Einnahmemöglichkeiten einen entscheidenden Vorteil: Die Wirkung entfaltet sich schnell und zwar unmittelbar nach dem Inhalieren der Dämpfe. Des Weiteren gilt diese Form des Konsums als sehr geschmackvoll.

Dieser Vorgang ähnelt dem Inhalationsvorgang von Liquid bei E-Zigaretten. Von zentraler Bedeutung ist lediglich einen geeigneten Verdampfer zu nutzen, der die Konzentrate richtig verarbeiten kann. Die Anwendung ist denkbar simpel: Das CBD Extrakt wird in den Verdampfer gefüllt und anschließend bis zu einer bestimmten Temperatur erhitzt. Während des Verdampfungsprozesses werden die dabei resultierenden Dämpfe dann inhaliert.

Wichtiger Hinweis:
Bitte achten Sie darauf, eine nicht zu hohe Temperatur einzustellen, da sonst Schadstoffe in den Dämpfen enthalten sein können.
Des Weiteren ist die Qualitätskontrolle der verwendeten Substanz grundlegend wichtig, denn bei jedem Inhalationsprozess gelangen sämtliche Inhaltsstoffe in die Atemwege. Achten Sie daher auf umfangreiche und herstellerunabhängige Produktkontrollen.

CBD Kristalle lösen sich übrigens auch ausgezeichnet in diversen Flüssigkeiten auf. Wer bereits E-Zigaretten raucht kann die Kristalle in ein angenehm schmeckendes Liquid hinzugeben. Schütteln Sie diese Mischung kräftig vor dem Inhalieren durch.

Je hochwertiger das Verdampfungsgerät ist, desto schonender können die Kristalle erhitzt und inhaliert werden.

Es gibt noch eine weitere Form, CBD Kristalle zu konsumieren, nämlich der sublinguale Konsum. Hierbei werden die CBD Kristalle unter die Zunge gelegt. Steigern Sie die Dosis langsam und schrittweise, bis Sie die für sich ideale Einnahmemenge gefunden haben. Da die menschlichen Schleimhäute sehr gut durchblutet sind, können die Wirkstoffe schnell ins Blut gelangen und von dort ihre positiven Eigenschaften entfalten.

CBD Kristalle schmelzen äußerst gut und können somit auch im warmen Mundraum schnell aufgelöst und vom Organismus aufgenommen werden.

Zuletzt gibt es noch eine dritte Form der Konsumierung und das ist die Vermischung der CBD Kristalle mit Esswaren. Die Kristalle können also eine feste Zutat bestimmter Mahlzeiten oder Backwaren sein. Auch in Getränken lösen sich die Kristalle optimal auf. Der Geschmack ist dezent und erinnert überhaupt nicht an Hanf.

Zusammenfassung – die verschiedenen Anwendungsformen

Die Bezeichnung „Kristalle“ ist hier ein wenig irreführend, denn vielmehr handelt es sich bei den CBD Kristallen um feinste Partikel in Puderzuckerstruktur. Sie können sehr breitgefächerte eingesetzt und sehr vielfältig konsumiert werden:

  • Sublingual, das heißt, direkt unter die Zunge einrieseln und auflösen lassen.
  • Als beigemischte Zutat in diversen Speisen und Getränken.
  • Vermischt mit anderen Ölen, die eingenommen oder eingerieben werden.
  • Vermischt mit Liquid von E-Zigaretten oder anderen Tabakprodukten.
  • Über ein hochwertiges und spezielles Vaporizer (Verdampfungsgerät) eingeatmet.

Mit hundertprozentiger Sicherheit löst Cannabidiol keine Rauschwirkung aus, da es keinerlei THC-Spuren enthält. In diesem Zusammenhang ist es jedoch äußerst wichtig nur Produkte von größter Reinheit zu kaufen.

Lassen sich CBD Kristalle rauchen?

Wie bereits erwähnt, können die CBD Kristalle geschmolzen und die dabei resultierenden Dämpfe eingeatmet werden. Somit eignen sich die Kristalle auch zum Rauchen.
CBD Kristalle sind geruchs- und auch geschmacksneutral und beeinflussen weder den Rauchgeruch, noch den Geschmack von Speisen oder Getränken.

Sind CBD Kristalle in Deutschland legal?

In unserem Land gelten für die Kristalle die gleichen Gesetzesregelungen wie für jedes sonstige CBD Produkt auch. Die Frage nach der Legalität der Kristalle lässt sich grundsätzlich mit „Ja“ beantworten. CBD gilt als nicht psychoaktive Substanz, da es keinerlei Spuren von THC enthält. Eine Rauschwirkung ist somit ausgeschlossen.
Je nach Form und Zweck der Anwendung können in Deutschland jedoch auch CBD Produkte mit einem THC-Gehalt erworben werden: Um diese Produkte legal und frei auf dem Markt zu verkaufen, darf das enthaltene THC eine Höchstgrenze von 0,2 Prozent nicht überschreiten.

CBD Kristalle in ihrer reinsten Form enthalten kein THC: Der Besitz sowie der Konsum der Kristalle sind somit legal.

Die wichtigsten Informationen auf einen Blick

  • THC wird nicht aus denselben Pflanzen gewonnen wie Cannabidiol. Es existieren bestimmte Nutzhanfsorten, die äußerst THC-arm sind. Diese Pflanzen, aus denen CBD gewonnen wird, unterliegen daher auch keinen bestimmten gesetzlichen Beschränkungen.
  • CBD wirkt nicht psychoaktiv und ruft keine Rauschwirkung hervor. CBD kann somit auch keine Sucht auslösen.
  • Die Wissenschaft beschäftigt sich weiterhin intensiv mit CBD. Bereits jetzt konnten jedoch zahlreiche Studien gesundheitsfördernde Eigenschaften von CBD nachweisen. Nicht nur verschreibungspflichtige Arzneimittel, sondern auch viele freiverkäufliche Nahrungsergänzungsmittel wie CBD Tropfen, CBD Kapseln, CBD Öl oder Kristalle können ihre positiven Eigenschaften entfalten.
  • CBD Kristalle sind legal im Handel zu erwerben.