CBD Gummies kaufen in Deutschland – Die besten CBD Gummibärchen im Test

Auf dieser Seite finden Sie unseren aktuellen CBD Gummies Testbericht. Wir zeigen hier die besten CBD Gummibärchen und andere Sweets, die in Online Shops mit Lieferung nach Deutschland, Österreich und der Schweiz gekauft werden können. Es werden nur Produkte mit sehr guten Erfahrungen von Benutzern vorgestellt und in der tabellarischen Bestenliste mit Eigenschaften, Vorteilen, Nachteilen und Preisen präsentiert.

In unserer Kaufberatung und dem Ratgeber lesen Sie nach dem Test ausserdem alle wichtigen Informationen zu Anwendung, Wirkung und Dosierung der Gummies.

  • Die besten CBD Gummies im Test
  • CBD Gummies kaufen – Liste von seriösen Online Shops
#ShopSortimentWeiter
1
CBD Paradise

Englische Seite mit Lieferung nach Deutschland
CBD VitaGummies mit Melatonin
CBD Lollipop (zuckerfreie Lutscher)
CBD Gummies
CBD Chews (Kaubonbons)
CBD Dark Chocolate
CBD Milk Chocolate
Weiter
Preis: ab 11,14€
2

CBD Gummibärchen/ Süßigkeiten

Cannabidiol, kurz CBD genannt, ist ein natürlicher Wirkstoff, der aus der Hanfpflanze gewonnen wird und derzeit die Medizin zu revolutionieren scheint. Cannabidiol zählt zu den Cannabinoiden und ist in den vergangenen Jahrzenten als Heilmittel stark in Vergessenheit geraten. Erst gegen Wende der 1970er Jahre wurde die intensive Forschung im Hinblick auf Cannabinoide wieder aufgenommen. Mit der Legalisierung von Cannabidiol in Deutschland ist es nun möglich, diesen Wirkstoff freiverkäuflich und rezeptfrei zu erwerben. Grund für die Legalisierungen sind vielversprechende Studien und unzählige Erfahrungsberichte von Anwendern, die die positiven Einflüsse von CBD auf ihren Körper beschreiben und belegen.

Die Nachfrage und Beliebtheit dieses Produktes steigt somit immer weiter an, nicht zuletzt, weil die Einsatzgebiete, in denen sich CBD als effektives Mittel bewährt hat, äußerst vielfältig sind und sich ständig weiter ausdehnen. Mittlerweile gibt es CBD nicht nur in Form von Tropfen, Pillen oder Salben, sondern für Naschkatzen nun auch als besonderes Extrakt in Süßigkeiten und Gummibären. In diesem Beitrag möchten wir auf genau diese CBD-haltigen Süßwaren näher eingehen und erläutern, wie CBD Gummis aufgebaut sind, welche Besonderheiten diese besitzen und welche Wirkungen sie bei Einnahme auf den menschlichen Organismus haben können. Zudem möchten wir über potenzielle Risiken und Nebenwirkung eines Konsums von CBD Gummis informieren und die richtige Dosierung erklären.

Was ist Cannabidiol?

Bevor wir uns den CBD Gummibären, Jellys und Süßigkeiten widmen, möchten wir zuerst definieren, was Cannabidiol eigentlich ist und in welchen Bereichen es überwiegend genutzt wird. Bei CBD handelt es sich um einen rein natürlichen Pflanzenstoff, der der Cannabispflanze entnommen wird. In anderen Kulturkreisen griff man bereits vor Jahrtausenden auf die heilsame Wirkung dieser Pflanze zurück um etwaige Beschwerden und Krankheitssymptome effektiv zu lindern.

Auch bei uns in Deutschland ist der Hype um CBD-Produkte mittlerweile angekommen. Die hohe Nachfrage nach Cannabidiol ist auf die vielfältigen Anwendungsbereiche dieses Wirkstoffs zurückzuführen. So hat CBD nicht nur eine schmerzlindernde und entzündungshemmende Wirkung auf sämtliche Bereiche des menschlichen Organismus, sondern kann zudem etwaige psychische Belastungen wie beispielsweise Angst- und Verhaltensstörungen, Schlafstörungen oder auch Depressionen reduzieren oder gar vollständig beseitigen.

Gleichzeitig trägt CBD zur Entspannung von Körper, Geist und Seele bei und eignet sich daher auch zum Stressabbau hervorragend. Für viele Menschen, insbesondere für diejenigen, die an schwerwiegenden Erkrankungen leiden und sich in ständiger ärztlicher Behandlung verbinden, stelle CBD eine gesunde und natürliche Alterative zu Medikamenten dar.

Was sind CBD Süßigkeiten?

Unter CBD Süßigkeiten verbergen sich Gummibären, Lollipops, Lutscher, Schokolade, Kaugummis und Bonbons, die einen gewissen Anteil an CBD beinhalten. Mittlerweise gibt es die bunten Süßigkeiten in verschiedenen Farben, Formen und Geschmacksrichtungen. Die Bonbons sind meist so konzipiert, dass sie im Mund nicht kurzfristig gekaut und verschluckt, sondern über eine längere Zeit hinweg gelutscht oder eben gekaut werden müssen.

Auf diese Weise kann das CBD sich am einfachsten entfalten und gelangt über die Mundschleimhäute direkt in den menschlichen Organismus. Auch CBD-Kaugummis sind derzeit auf dem Markt vorhanden. Diese sind in der Regel zuckerfrei und mit Pfefferminz angereichert. Zudem sind auch Schokoladen, Schokoriegel oder ungesüßte Lutchpastillen erhältlich, die alle samt reines Cannabidiol beinhalten und dieselbe Wirkung auf den Körper haben können.

CBD Bonbons

CBD Bonbons stellen eine leckere und interessante Alternative zu den herkömmlichen anderen CBD-Produkten wie beispielsweise Salben, Tropfen oder Pillen dar. Ähnlich wie normale Süßigkeiten, eignen sich die CBD Gummis zur Einnahme für Zwischendurch und stillen den Appetit auf etwas Süßes. Gleichzeitig können die Süßwaren jedoch etwas Gutes für die Gesundheit des Menschen tun. Sie können ohne Bedenken “pur” konsumiert werden und müssen nicht mit anderen Speisen oder Zutaten vermengt werden.

Die Besondere an den CBD Süßigkeiten ist, dass diese geschmacklich kaum einen Unterschied zu anderen Süßwaren aufweisen. Ein typischer “CBD-Geschmack” ist nicht gegeben. Die Süßwaren mit dem besonderen Extra sind freiverkäuflich sowohl in Apotheken als auch in gut sortierten Drogerien und Supermärkten oder im Internet erhältlich.

Inhaltsstoffe

Die Inhaltsstoffe der Süßwaren sind abhängig von ihrer Sorte, Geschmacksrichtung und dem jeweiligen Hersteller. In der Regel werden jedoch natürlich, gut verdaubare Zutaten verwendet, die für eine sanfte und bekömmliche Ernährung sorgen. Viele Hersteller zeichnen ihre Produkte dadurch aus, dass bei der Herstellung ausschließlich Zutaten aus biologischem Anbau verarbeitet werden und auf Zucker verzichtet wird. Der entscheidende Inhaltsstoff bei den CBD-Süßwaren ist in jedem Falle der Anteil an CBD-Extrakt. Im Regelfall schlüsseln die Hersteller ihre Inhaltsstoffe auf der Verpackung der Süßwaren genau auf, sodass die Kunden Gelegenheit haben, die bereits vor dem Erwerb genauer unter die Lupe zu nehmen.

Wirkung von CBD Sweets, Gummies & Co.

Der menschliche Körper verfügt über eine ganze Menge Cannabinoid-Rezeptoren an völlig verschiedenen Körperstellen. Zusammen stellen diese Rezeptoren ein komplexes Endo-Cannabinoid-System dar. Das Cannabidiol bindet sich nach der Einnahme somit unmittelbar an die entsprechenden Rezeptoren und kann seine Wirkung frei entfalten. Von dort aus unterstützt es den Köper aktiv bei seinen gewöhnlichen Funktionen und Prozessen. Das Endo-Cannabinoid-System ist für diverse Abläufe des Körpers verantwortlich, weshalb der Zufluss von CBD Einfluss auf folgende Bereiche nehmen kann:

  • das Abwehrsystem/ Immunsystem
  • das Schmerzempfinden
  • die Entstehung von Ängsten, Sorgen und Belastungen
  • die Regulierung von Appetit, Schlaf und der Körpertemperatur
  • die Entstehung von Stress
  • die Stimmungslage und Laune eines Menschen.

Alle genannten Bereiche erlangen durch eine entsprechende Versorgung mit CBD eine Art Aufschwung. Die dort stattfindenden Prozesse werden angekurbelt und beschleunigt. Auftretende Schmerzen werden beispielsweise spürbar gelindert und Entzündungen im Körper gehemmt. Dies hat automatisch Auswirkungen auf die Gefühlslage und Laune eines Menschen, Gleichzeitig sorgt das CBD für eine stärke Durchblutung und gewährleistet somit eine bessere Versorgung des gesamten Körpers. Der Stoffwechsel wird in Gang gebracht und Verspannungen können gelöst werden. Auch die Entstehung von Ängsten kann mittels der richtigen Dosierung von CBD verhindert werden. Gleichzeitig besitzt CBD eine antioxidantische Wirkung, dessen Aufgabe es ist, Zellen und Erbgut vor negativen äußeren Einflüssen zu bewahren.

Zu beachten ist, dass es zwar unterschiedliche Körperbereiche und Funktionen gibt, der Gemütszustand und das Wohlbefinden eines Menschen jedoch nicht von einem oder zwei Bereichen allein abhängt. Stattdessen sind alle Bereiche eng miteinander verknüpft, sodass bei der Bekämpfung eines störenden oder belastenden Symptoms bereits Besserungen im gesamten Körper zu spüren sein können.

Dosierung und Einnahme

Die Dosierung von CBD Süßwaren sollte individuell auf den Einzelfall abgestimmt werden. Um langfristig von den positiven Einflüssen von CBD profitieren zu können, ist eine regelmäßige Einnahme ratsam. Generell gilt auch hier das Motto: Weniger ist mehr. Bei erstmaliger Einnahme sollte mit geringen Dosen begonnen werden. Mit der Zeit kann die tägliche Dosierung sodann erhöht werden. Hierbei sollte jeder Konsument auf sein Bauchgefühl hören und selbst für sich entscheiden, welche Mengen an CBD seinem Körper guttun. E

ine Überdosierung ist aufgrund der hervorragenden Verträglichkeit und dem Wegfall potenzieller gesundheitlicher Risiken und Nebenwirkungen nicht möglich. Dennoch sollten CBD-Süßwaren, wie anderen Süßigkeiten auch, nur in Maßen konsumiert werden. Entsprechende Einnahme-Empfehlungen sind auf den Verpackungen vermerkt und können im Zweifelsfall auch mit einem Arzt abgestimmt werden.

Die Einnahme der Süßwaren erfolgt ausschließlich oral. Die Süßigkeiten sind somit nicht anders zu behandeln als gewöhnliche Süßwaren ohne wohltuende Wirkstoffe. Nach dem Verzehr und Genuss der Produkte dauert es durchschnittlich ca. 20 bis 30 min, bis diese zur wirken beginnen. Die Zeitspanne von Verzehr bis hin zur tatsächlichen Wirkungen kann jedoch stark variieren, da sie von verschiedenen ausschlaggebenden Faktoren abhängig ist. Sowohl die Konzentration der Substanz als auch das zu bekämpfende Symptom/ Leiden sowie die Dosis spielen hierbei eine Rolle. Werden die Bonbons gelutscht, bis sie vollständig auf der Zunge zergehen, gelangt das CBD schneller in den Organismus und trifft zügiger auf die Rezeptoren.

Süßwaren wie beispielsweise Schokolade oder Gummibären gelangen nach dem Verzehr zuerst in den Magen und müssen dort verdaut werden. Der Verdauungsprozess nimmt einige Zeit in Anspruch, weshalb die Wirkung von CBD bei derartigen Süßigkeiten erst deutlich später zu spüren ist. Hilfreich für ein schnelleres Einsetzen der Wirkung kann es sein, die Süßigkeiten auf leeren Magen zu sich zu nehmen (beispielsweise früh am Morgen). Auf diese Weise funktionieren die Verdauung und die Absorption des Wirkstoffes am besten.

Risiken und Nebenwirkungen

Obwohl CBD derzeit äußerst gefragt ist und von etlichen Menschen regelmäßig und in großen Mengen konsumiert wird, sind bislang keine Nebenwirkungen oder Gesundheitsrisiken bekannt. Dies ist jedoch kein Zufall. Wie bereits zuvor erwähnt handelt es sich bei CBD um einen rein natürlichen Wirkstoff. Genau genommen bedeutet das, dass CBD nicht, wie viele andere Medikamente oder Wirkstoffe, chemisch hergestellt wird, sondern aus der weltweit bekannten Hanfpflanze extrahiert wird. Cannabidiol ist somit frei von etwaigen Chemikalien, Schadstoffen oder künstlichen Zusätzen. Bereits aus diesem Grund können Unverträglichkeiten, auftretende Nebenwirkungen oder allergische Reaktionen ausgeschlossen werden. CBD unterstützt ausschließlich die ohnehin vorhandenen Funktionen des Körpers, sodass keinerlei Gefahren drohen.

Zudem ist anzumerken, dass CBD nur einen schwindend geringen Anteil an THC (Tetrahydrocannabinol) enthält. THC ist eine psychoaktive Substanz, die ebenfalls in der Cannabispflanze enthalten ist. Bei dem Konsum von THC löst dieser die berauschenden Wirkungen im Körper aus, für die das Rauchen von Cannabis allgemein bekannt ist. Der THC-Anteil in Cannabidiol ist jedoch so gering, dass etwaige psychoaktive Auswirkungen auf den Körper vollständig ausgeschlossen werden können. Das Gefühl des High seins, verzehrte Wahrnehmungen oder sonstige Begleiterscheinungen, die mit der Einnahme psychoaktiver Substanzen normalerweise einhergehen, bleiben somit aus.

Die Einnahme von CBD Gummibären und Bonbons ist somit völlig ungefährlich und birgt keinerlei versteckten Gesundheitsrisiken.